Noch kurz notiert: Microsoft Office 2021 kommt für den Mac – ohne Abozwang

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Microasoft war 2014 seinerzeit einer der ersten wirklich großen Anbieter, der eine Massensoftware im Abo anbot. Die Rede ist natürlich von Office, wenngleich sich der KOnzern aus Redmond deutlich geschickter als viele seiner Wettbewerber anstellte. Das Abo machte man nämlich mit diversen nützlichen Zusatzfeatures wie einem erhöhten OneDrive-Speicher usw. wett. Wer sich jedoch,wie ich, nicht mit damit anfreunde könnte, darf nun aufatmen.

Microsofst Office 2021 kommt als Kaufversion auf den Mac

Mit der Ankündigung im hauseigenen Blog zu Microsoft Office 2021 bestätigte der Konzern die langanhaltenden Gerüchte, dass Office als Kaufversion zurückkehren wird. Doch nicht nur das, auch beim Verkaufspreis will man sich am gewohnten Niveau orientieren – für Microsoft Office 2019 Home & Student ruft man derzeit ca. 140€ auf.

Erste Testversion startet im April

Microsoft plant, eine erste Vorabversion von Office 2021 in zwei Monaten im April zur Verfügung zu stellen, diese soll auch nativ für den M1 entwickelt werden. Der finale Rollout soll im zweiten Halbjahr 2021 erfolgen, konkreter wollte man sich nicht festlegen.

Wieder 5 Jahre Support

Office 2021 wird an Bewährtem festhalten, gleichzeitig aber mit alten Zöpfen brechen. So fällt beispielsweise die Integration von „Skype for Business“ komplett raus, dass soll sich mittels separat erhältlichem Download noch nachrüsten lassen. Allerdings muss hier erwähnt werden, dass Microsoft grundsätzlich Microsoft Teams als Nachfolger ansieht – hier wird aber wieder ein Cloud-Zugang vorausgesetzt.

Daneben sollen der systemweite Dark Mode sowie Dynamic Arrays XLOOPUP für Excel an Board sein. Zudem sollen allgemeine Leistungsverbesserungen für Word, Excel und PowerPoint dazu kommen.

Wie seine Vorgänger-Versionen soll auch Office 2021 über Einzelplatz-Lizenzen verkauft werden und mit einem Mindest-Support von 5 Jahren ausgestattet sein. Zudem hat Microsoft zugesagt, dass Ausgabe 2021 nicht die letzte Office-Version für Mac und PC sein wird. Der Konzern bestätigte, dass ein Nachfolger bereits in Planung ist.

Wer von Euch nutzt denn eigentlich noch Microsoft Office auf seinem mac? Oder seid Ihr schon komplett auf Pages, Numbers und Keynote umgestiegen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

4 Kommentare zu „Noch kurz notiert: Microsoft Office 2021 kommt für den Mac – ohne Abozwang

Gib deinen ab

  1. Hallöchen, ja was soll man dazu sagen? Ich hatte bis vorkurzem noch eine abofreie Version, die dann aber mir nichts dir nicht keinen support erhält. Drei Jahre hat sie dann gelaufen, für 150 Euro im damaligen Anschaffungspreis etwas günstiger als ein Abo.

    Und nun soll es fünf Jahre support geben und dann? Ich weiß nicht, ich hale von solchen relativ perspektivlosen Angeboten eher wenig…

    …undn nutze daher nun das Mac-eigene Numbers und gut ist. Einen schönen Sonntag noch!

    1. Ja, kann ich gut verstehen. leider ist Office ja der Goldstandard. Zudem tat sich Apple beim Redesign von Pages und Co keinen Gefallen, bestimmte Standardfunktion getrichen zu haben….

  2. Vielen Dank für die Imformation. Ich empfinde die Abos als Kostenfallen. Von daher lieber eine Vollversion einmalig kaufen und gut ist. Dann doch lieber ein Upgrade kostenpflichtig machen.
    Ps Im Bericht sind sehr viele Rechtschreibfehler enthalten

    1. Danke, Software-Aboa sind in der Tat kritisch
      Danke auch für den Hinweis, meine Tastatur ist schon ziemlich verschlissen und die Rechtschreibkorrektur scheint schon im Wochenende zu sein

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: