Welche zusätzlichen Funktionen bietet die zukünftige Apple Watch an?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Technik hat in den letzten zwanzig Jahren immense Fortschritte hinsichtlich Leistung und Platz gemacht, die AirPods sowie die Apple Watch sind beeindruckende Zeugen davon. Speziell in der Apple Watch treibt Cupertino die Minimalisierung auf die Spitze. In der Series 6 nutzt Apple Bluetooth, WLAN, Bluetooth, den UWB sowie in der Cellular-Version noch Mobilfunk.. Das sind alles Antennen, die vergleichsweise viel Platz im Gehäuse benötigen, sie müssen ja noch abgeschirmt werden.

Antennen lassen sich nicht allzu beliebig designen

Wie bereits angedeutet, ist das Volumen im Gehäuse der Apple Watch nicht wirklich groß – dementsprechend muss der Platz optimal ausgenutzt werden. Je kleiner daher die einzelnen elektronischen Komponenten sind, desto größer kann etwa der Akku und damit die Laufzeit ausfallen. 

Diese Miniaturisierung hat jedoch Grenzen, denn beispielsweise Antennen lassen sich nicht beliebig verkleinern. Grund dafür sind die benötigten Frequenzen, die Design und Größe vorgeben. Deshalb denken Cupertinos Entwickler darüber nach, andere Bauteile der Apple Watch mit Sende- und Empfangseigenschaften auszustatten.

Spannender Patentantrag

Wie die obere Skizze anzeigt, hat Apple ein spannendes Patent eingereicht um das Display als Antenne zu benutzen. Der eingereichte Patentantrag mit dem Titel „Electronic Devices Having Millimeter Wave Ranging Capabilities“ wurde nun vom US Patent &Trademark Office veröffentlicht.

Der iPhone-Konzern beschreibt darin verschiedene technische Möglichkeiten, wie sich zumindest einige der benötigten Antennen platzsparender realisieren lassen. Die elektromagnetischen Wellen könnten beispielsweise von einem entsprechend konstruierten Display gesendet und empfangen werden. Die bislang erforderlichen „voluminösen“ Strukturen ließen sich damit vermeiden. Denkbar ist Apple zufolge auch die Integration ins Gehäuse der Apple Watch.

Zusätzliche Funktionen möglich

Eine Antenne im Display bietet auch zusätzliche Einsatzzwecke an bzw. erweitert die Funktionalität, wie im Patentantrag angedeutet. So würde sich die Antenne im Display auch zur Entfernungsmessung anbieten, eine Funktion die die Apple Watch bisher nicht anbietet.

In Kombination mit dem Ultraweitband-Chip eröffnen sich hier spannende Möglichkeiten, zumal Apple bisher immer noch keinen wirklichen Usecase für den U1 anbieten kann. Aus dem Patentantrag geht allerdings nicht hervor, ob Apple bereits an einer praktischen Umsetzung des Patenantrags arbeitet.

Was ist denn Eure Meinung dazu? Welche zusätzlichen Möglichkeiten würde ein solches Patent Eurer Meinung nach anbieten? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: