Apple fordert seine Developer Transition Kits zurück

hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

im Zuge der Ankündigung auf der letzten WWDC kündigte Apple bekanntlich die Umstellung auf Apple Silicon an und bot Entwicklern kurz darauf das Developer Transition Kit, kurz DTKs, an um den Umstieg zu gewährleisten. Dafür mussten diese aber eine Gebühr von 500 US-Dollar entrichten, wenn Sie über das Losverfahren berücksichtig wurden.

Apple fordert das DTK nun zurück

Ausgestattet mit dem A12 Z Bionic, 16 GB RAM, 512 GB SSD, 2x USB-C-Anschlüssen, 2x USB-A-Anschlüssen sowie einem HDMI 2.0-Anschluss war das DTK dafür gedacht, Entwickler beim Umstieg ihrer Apps bestmöglich zu unterstützen.

Da Apple nun den Mac Mini, das MacBook Air und das 13″ MacBook Pro mit M1 auf den Markt gebracht hat, sieht Apple keine Notwendigkeit mehr, das DTK zur Verfügung zu stellen und fordert nun die Rückgabe ein:

„Vielen Dank für Ihre Teilnahme am Universal App Quick Start Program und Ihr anhaltendes Engagement für die Entwicklung großartiger Apps für Mac. Die Reaktion auf die neuen Macs war unglaublich, und wir lieben die fantastischen Erfahrungen, die Entwickler wie Sie bereits für Mac-Benutzer erstellt haben.

Jetzt, da das neue MacBook Air, Mac mini und MacBook Pro powered by M1 verfügbar sind, ist es bald an der Zeit, das Developer Transition Kit (DTK) zurückzugeben, das Ihnen als Teil des Programms zugesandt wurde. Bitte suchen Sie die Originalverpackung für die Rücksendung des DTK. Wir senden Ihnen in ein paar Wochen eine E-Mail mit Anweisungen zur Rücksendung des DTK.

In Anerkennung Ihrer Teilnahme am Programm und um Ihnen bei der Weiterentwicklung der Universal-Apps zu helfen, erhalten Sie nach bestätigter Rückkehr des DTK einen einmaligen Nutzungscode für 200 USD, den Sie für den Kauf eines Mac mit M1 verwenden können. Bis Ihre Programmmitgliedschaft ein Jahr nach Beginn Ihrer Mitgliedschaft abläuft, haben Sie weiterhin Zugang zu anderen Programmvorteilen wie Vorfällen des technischen Supports und privaten Diskussionsforen.“

200 Dollar Rabatt für den Kauf eines Apple Silicon-Mac

Wie erwähnt, gewährt Apple nach der Rücksendung einen Rabatt in Höhe von 200 US-Dollar für die Anschaffung eines eigenen Mac mit M1, was auf Unverständnis bei einigen Entwicklern stößt. Einerseits gab es während des Programms eine zusätzliche Hürden bei der Umstellung, andererseits stellte Apple bei seinem ersten Umstiegt von PowerPC auf Intel den Entwicklern einen kostenlosen Mac:

Angesichts der letzten Quartalszahlen sowie dem gigantischen Umsatz und dem erzielten Gewinn sind die Reaktionen durchaus nachvollziehbar und zumindest etwas unglücklich von Apple.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: