macOS Big Sur 11.2 ist da – das ist neu

endlich ist es soweit und Apple rollt auch für den mac und sein aktuelles Betriebssystem das erste Update im Jahr 2021 aus. Dieses wurde schon sehnsüchtig erwartet, denn insbesondere Besitzer eines aktuellen Mac mit M1 müssen sich derzeit immer noch mit zwei äußerst nervigen Bugs herumärgern.

macOS Big Sur 11.2 ist da

Insgesamt geht Apple mit diesem Bugfix drei Probleme an, von denen zwei alle Mac-Modelle mit M1 betrafen. Einerseits gab es regelmäßige Aussetzer bei der Bluetooth-Verbindung, andererseits konnte der Bildschirmschoner das Gerät „freezen“ lassen.

Der allgemeine Bug war aber besonders dreist, da Apple sich für seine Programme eine Ausnahmegenehmigung zum Umgehen von Firewalls VPN´s oder sonstigen Sicherheitstools einräumte. Cupertino hat dies nach heftiger Kritikeingesehen, dass es keinesfalls ein cleverer Schachzug war und liefert mit dem heutigen Update die entsprechende Korrektur aus. Die Release-Notes lesen sich dabei wie folgt:

  • Externe Displays zeigen möglicherweise einen schwarzen Bildschirm an, wenn sie mit einem HDMI-zu-DVI-Konverter an einen Mac Mini mit M1 (2020) angeschlossen sind.
  • Bearbeitungen von Apple ProRAW-Fotos in der Fotos-App werden möglicherweise nicht gespeichert
  • iCloud Drive konnte sich nach der Deaktivierung der Option iCloud Drive Desktop & Documents Folders ausschalten.
  • Systemeinstellungen werden möglicherweise nicht entsperrt, wenn Sie Ihr Administratorkennwort eingeben.
  • Die Globustaste zeigt möglicherweise nicht das Emoji- und Symbolfenster an, wenn es gedrückt wird.

Download und Installation des Update

Das Update wird derzeit von Apple nach und nach zum Download bereitgestellt und sollte automatisch angezeigt werden. Ihr könnt aber auch manuell danach suchen: Dazu geht Ihr in die „Systemeinstellungen“ >> „Softwareupdate“, was sich hinter dem Apple Menü in der linken, oberen Ecke des Schreibtisches aufrufen lässt, und das System sucht nach dem Update. Dabei kann macOS Big Sur selbstverständlich auf jedem Mac installiert werden, der bereits mit macOS Big Sur 11.1 bestückt ist

Da hier einige, wichtige Bugfixes ausgeliefert werden, solltest Ihr das Update auf jeden Fall zeitnahe installieren. Macht zur Sicherheit aber, wie üblich, vorher noch ein entsprechendes Backup um im Fall der Fälle darauf zurückgreifen zu können.

Habt Ihr denn schon Verbesserungen feststellen können? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: