iOS 14.4 und iPadOS 14.4 sind da – das ist neu

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

es ist soweit und Apple eröffnet das Jahr 2021 auch ganz offiziell. Cupertino stellt nämlich nun auch offiziell das erste Update für das aktuelle iOS in diesem Jahr zum Download bereit.

iOS 14.4 – das ist neu

Es gibt einige Verbesserungen rund um iOS 14, die dringend nötig waren. Aber am wichtigsten ist jedoch, dass Apple endlich die automatische Laustärkereduzierung abgeschaltet hat und nun nur noch einen Warnhinweis einblendet. Alle weiteren Verbesserungen findet Ihr in den nachfolgenden Release-Notes:

  • Kleinere QR-Codes können von der Kamera erkannt werden
  • Option zur Klassifizierung des Bluetooth-Gerätetyps in den Einstellungen für die korrekte Identifizierung von Kopfhörern für Audiobenachrichtigungen
  • Benachrichtigungen darüber, wann die Kamera auf Ihrem iPhone nicht als neue, echte Apple-Kamera in iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max verifiziert werden kann
  • Bildartefakte könnten in HDR-Fotos erscheinen, die mit dem iPhone 12 Pro aufgenommen wurden
  • Fitness-Widget zeigt möglicherweise keine aktualisierten Aktivitätsdaten an
  • Die Eingabe kann sich verzögern und Wortvorschläge werden möglicherweise nicht in der Tastatur angezeigt.
  • Die Tastatur wird in Nachrichten möglicherweise nicht in der richtigen Sprache angezeigt.
  • Audiogeschichten aus der News-App in CarPlay werden möglicherweise nicht wieder aufgenommen, nachdem sie für gesprochene Anweisungen oder Siri angehalten wurden.
  • Die Aktivierung der Schaltersteuerung in Eingabehilfen kann verhindern, dass Anrufe über den Sperrbildschirm beantwortet werden.

Wie installiere ich das Update?

Da es sich hierbei nicht nur um eine neue Version mit neuen Features handelt, sondern darüber hinaus auch Bugfixes ausgeliefert werden, solltet Ihr das Update umgehend installieren – Denkt bitte aber vorher an ein entsprechendes Update.

Der Download sowie die Installation des Update kann direkt über das iPhone unter „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Softwareupdate“ durchgeführt werden, auf meinem 12 Pro Max war das Update knapp 3,3 GB groß. Alternativ ist auch der Weg über das Kabel am Mac möglich, hier taucht das angeschlossene iDevice nun im Finder auf. Wer noch unter macOS Mojave unterwegs ist, kann das iDevice über die Software iTunes aktualisieren.

Die Release-Notes von iPadOS unterscheiden sich nicht wirklich von iOS, daher führe ich diese hier nicht gesondert auf. Jedoch solltet Ihr auch iPadOS 14.4 schnellstmöglich installieren. Abschließend sei gesagt, dass sich iOS 14.4/iPadOS 14.4 auf allen Geräten installieren lassen, auf denen bereits die Version 14.3 läuft.

Sind Euch denn schon gravierende Veränderungen, ob positiv oder negativ, nach dem Update aufgefallen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: