Klatsche für Apple TV+: Abgeschlagen auf dem letzten Platz

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Zukunft des Unternehmens Apple lautet recht vereinfacht wie folgt: Services, Services und Services. Was übertrieben klingt, hat dennoch einen ernsten Hintergrund. Seit Beginn seiner Amtszeit baut Tim Cook Apple mehr und mehr zu einem Dienstleistungsunternehmen um. Eine wichtige Rolle soll dabei der Streamingdienst Apple TV+ einnehmen, doch die Erwartungen dürften nicht im Ansatz erfüllt worden sein.

Abgeschlagen auf dem letzten Platz

Der Streaming-Programmführer „JustWatch“ listet nicht nur auf, welche Inhalte wo zu sehen sind, er analysiert auch, welche Streaminganbieter besonders beliebt sind. Hierbei rangiert Apple TV+ abgeschlagen auf dem letzten Platz, zumindest mit Blick auf den amerikanischen Heimatmarkt.

Die Zahlen sind zwar nicht 100%tig genau, sie liefern dennoch einen guten Eindruck, wie sich die einzelnen Marktanteile aufschlüsseln. Unangefochtener Branchenführer ist Netflix mit knapp 31%, gefolgt von Amazon prime mit gut 22%.

Den dritten Platz teilen sich Hulu und Disney mit 14% bzw. 13% (in den USA ist das derzeit ein Kombiangebot), HBO mit 9% und Peacock mit 6& sind bereits deutlich abgeschlagen. Apple TV+ wird hier mit lediglich 3% angerührt und rangiert nur knapp vor „Andere“ – das ist nicht zurfriedenstellend und dürfte mitnichten der Anspruch von Apple sein.

Wohl auch deshalb hat Apple zuletzt zum dritten Mal die Gratisphase für Apple TV+ verlängert, wie Ihr hier bei mir nachlesen könnt

Apple leitet Maßnahmen zu Turnaround ein

Diese nachrichten sind indes nicht neu, dürften Tim Cook und Co aber dennoch wurmen. Schon deshalb hat man vor längerer Zeit einen Strategiewechsel eingeleitet und schaut sich nach interessanten Inhalten um, die man sich gegebenenfalls einkauft – unter anderem war der neue James Bond kurzzeitig eine Überlegung wert, die Forderungen waren aber wohl zu hoch.

Dennoch sollen nun vermehrt Filme ins Programm genommen werden, dazu hat man sich schon das eine oder andere Filmrecht gesichert. Nun gibt es auch auf der personellen Seite eine dafür passende Verstärkung.

Neuer Marketing-Verantwortlicher kommt von Warner Brothers

Dabei gelang Cupertino ein echter Coup mit der Verpflichtung von JP Richards, der bei Warner für das weltweite Marketing verantwortlich war. Besonders interessant, dort war er zuletzt auch für den digitalen Sektor verantwortlich und bekanntlich bringt Time Warner, der Mutterkonzern, noch dieses Jahr seinen eigenen Streamingdienst an den Start.

Nach der offiziellen Verabschiedung von Warner beginnt Richards die neue Arbeit bei Apple im Februar , wo er die Geschicke des weltweiten Marketings von Filmen verantworten wird.

Da Richards als extrem gut vernetzt in Hollywood gilt, dürfte einige Rückschlüsse über die zukünftige Ausrichtung von Apple TV+ zulassen. Mit Sicherheit dürften demnächst mehr eigenproduzierte Filme bereitstehen, die sich sicherlich nicht vor Hollywood-Filmen verstecken müssen.

Beeindruckende Vita von Richards

Damit Ihr einmal erahnen könnt, welchen Impact man von Richards erwarten kann, hier einmal die Auflistung der Filme, die er in seinen sechs Jahren bei Warner Brothers als verantwortlicher für das Marketing betreut hatte:

  • Wonder Woman,
  • Aquaman, Joker,
  • A Star is Born,
  • IT (Teil 1 und 2),
  • Creed (Teil 1 und 2)
  • und die Conjuring-Reihe.

Zuvor war Richards bei Universal tätig. Dort zählten Digital-Kampagnen für Titel wie The Bourne Identity und Fast & Furious zu seinen Aufgaben, die ebenfalls auf ein breites Medienecho gestoßen sind. Die Zukunft für Apple TV+ könnte also deutlich spannender werden als dies bisher der Fall.

wer von Euch nutzt denn eigentlich Apple TV+ aktiv? Was müsste Apple tun, um Euch bei Laune zu halten? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: