Ein paar Tipps & Tricks für deinen HomePod (Mini)

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Tipps & Tricks auf meinem Blog,

Der HomePod Mini ist nun schon seit geraumer Zeit bei mir und steht seitdem auf meinem Schreibtisch zu musikalischen Untermahlung im Hintergrund. Doch der HomePod Mini kann noch etwas mehr – wenn man die richtigen Tricks kennt. Diese zeige ich Dir hier.

Der Tagesstart – Wecken mit Musik

Sich mit mit der eigenen Musik auf HomePod wecken zu lassen, funktioniert erstaunlicherweise erst seit iOS 14.1, ist dennoch äußerst praktisch.

Ihr öffnet die Home-App und wischt etwas nach oben. Direkt unter der Medienwiedergabe findet Ihr den Eintrag „Wecker“.

Hier einfach drauf tippen und eine Weckzeiten einstellen. Anschließend kann man einstellen, an welchen Tagen der Wecker klingeln soll. Abschließend tippt Ihr dann auf „Medien wählen“ und sucht nun Euren Lieblingssong, Eurer Lieblingsalbum, Eure Lieblingsplaylist oder einen Radiosender aus. Nun müsst Ihr noch nur auf „Fertig“ tippen und der HomePod weckt Euch mit Musik

Das Übergeben von Musik

Wenn Ihr nach Hause kommt und die laufende Musik, die via AirPods Pro angespielt wird, nun auf dem HomePod hören wollt, ist das ebenfalls möglich.

Dazu musst Du lediglich das iPhone direkt in die Nähe des HomePods halten und die Wiedergabe wird nahtlos übernommen.

Was in die eine Richtung funktioniert, funktioniert natürlich auch umgekehrt. Doch Vorsicht, wenn Du dein iPhone in der Nähe auflädst, kann die Audiowiedergabe auch ungewollt zum HomePod springen

Das Verwalten von Anrufen

Mit dem HomePod kann man natürlich telefonieren, vorausgesetzt, dass iPhone befindet sich im selben WLAN-Netzwerk wie der HomePod.

Einen Anruf startest Du entweder mittels „Hey Siri“-Befehl oder indem Du den Finger auf das Display legst. Wie auf dem iPhone auch werden aktive Anrufe mit einem Grün dargestellt.

Willst Du nun das Gespräch beenden, drückst Du mit deinem Finger einfach auf das grüne Licht. Soll der derzeitige Anruf nur gehalten werden, weil Du einen zweien Anruf bekommst, tippe das grüne Licht nur an. Der aktuelle Anruf wird so in die Halteposition versetzt.

Offline-Nutzung des HomePod

Seine gesamten Stärken spielt der HomePod natürlich mit einer aktiven Internetverbindung aus, trotzdem lässt er sich für die Musikwiedergabe bei einer Party auch offline nutzen.

Denn jeder HomePod ist auch ein AirPlay-Lautsprecher, denn man ohne Anbindung ans Internet nutzen kann.

Dazu muss in den Einstellungen des Zuhauses in der Home-App unter dem Reiter „Lautsprecher & TVs“ die Einstellung „Jeder“ im Menüpunkt „Zugriff erlauben“ aktiviert sein.

Beachtet jedoch, dass diese Option dann anschließend für alle HomePods sowie AirPlay-2-Lautsprecher gilt, hier ist das Vergeben eines Passworts vielleicht ganz sinnvoll.

Hinweise ausschalten

Wie jeder Smart Speaker gibt auch der HomePod nach Zuruf des Sprachbefehls ein akustisches und visuelles Feedback. Im Fall des HomePod ist das ein Gong und das Display leuchtet. Wenn Du das nicht willst, kannst Du beide Hinweise auch deaktivieren.

Dazu öffnet Ihr wieder die Home-App und haltet den HomePod gedrückt um die Einstellungen zu öffnen. Nun scrollst Ihr nach unten bis Ihr zu Menüpunkt „Siri“ kommt

Hier findest Du nun die beiden Optionen „Bei Siri aufleuchten“ und „Bei Siri aufleuchten“ – beide Regler nach rechts ziehen und die Optionen sind deaktiviert.

Direkt darunter könnt Ihr übrigens die Stimme von Siri ändern, falls Ihr ungern Antworten von einer Frau (oder einem Mann) entgegen nehmen wollt.

HomePod als TV-Lautsprecher einstellen

Zugegeben,diese Option ist eher für Besitzer des HomePod interessant, da dieser nun seit tvOS 14.2 Dolby Atmos wiedergeben kann – wenn man eine Apple TV 4K.

Dazu müsst Ihr die Einstellungen der Apple TV 4K öffnen und dann den Eintrag „Video & Audio“ auswählen.

Anschließend wählt Ihr die Option „Audioausgabe“ aus und wählt den HomePod aus der Auflistung der möglichen Audiogeräte aus. Abschließend drückt Ihr die Menütaste auf der Siri Remote um die Auswahl zu bestätigen.

Den HomePod als Stereopaar einstellen

Zum vorherigen Vorschlag anschließend, könnt Ihr den HomPod auch als Stereopaar nutzen. Dabei profitieren beide HomePod-Modelle: Der normale HomePod bei der Audiowiedergabe bei Filmen und der HomePod Mini bei der Musikwiedergabe.

Kauft Ihr einen zweiten HomePod zu einem bestehenden HomePod, wird Euch die Einrichtung zu einem Stereopaar direkt angeboten.

Das lässt sich natürlich auch nachträglich einrichten. Dazu müssen die Einstellungen in der Home-App geöffnet werden. Nun wählt Ihr die Option „Stereopaar erstellen“ aus und klickt den zweiten HomePod aus. Abschließend noch linken und rechten Kanal festlegen und das war es.

Das Verwenden von Intercom

Ebenfalls mit tvOS 14.2 führte Apple die Funktion Intercom ein, die im Prinzip eine Gegensprechanlage darstellt.

Das Besondere daran: Diese Funktion steht auch auf der Apple Watch, dem iPhone, dem iPad, den AirPods und unter CarPlay zur Verfügung. Dafür braucht es aber ein initiales Setup.

Öffnet dazu wieder die Home-App und geht oben links auf das Haus-Symbol. Hier tippt Ihr wieder auf „Einstellungen des Zuhauses“ und anschließend „Intercom“.

Nun könnt Ihr die Geräte und Personen auswählen sowie entscheiden, wann Ihr die Mitteilungen erhalten wollt

Wie Ihr seht, kann man den Komfort, wie bei fast jeden anderem Apple-Produkt, mit den richtigen Kniffen noch ein wenig steigern.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem Appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: