Neue AirPods und neues iPhone SE: Marktstart wohl im April 2021

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

2020 war ein bemerkenswertes Jahr, das gilt auch für Apple. Vor allem der Marktstart des iPhone SE 2020 war eine Überraschung, die zudem auch noch gelungen war. Für unter 500,00€ stellte Cupertino mal eben eines der schnellsten Smartphones in 2020 vor, welches sich überragend gut verkaufte. Wenig überraschend, dass Cupertino dieses Mal den Schwung mitnehmen möchte und bereits einen Nachfolger plant.

iPhone SE Plus

Fairerweise muss man sagen, dass es Nachfolger nicht ganz trifft. Es dürfte sich vielmehr um eine Erweiterung mit einem Modell um ein größeres Display handeln. Dazu erinner wir uns kurz: Das iPhone SE 2020 kommt im Gehäuse eines iPhone 8 daher, hat aber den A13 Bionic sowie die Kamera aus dem iPhone XR verbaut. Das hilft, die Kosten zu senken und ermöglicht unter Berücksichtigung der eigenen Marke die UVP von 479,00€. Ein komplett neues Modell, wohl mit einem A14 Bionic, würde den Preis zwangsweise ansteigen lassen und die so wichtige Grenze von 500,00€ würde gerissen werden

Wenig überraschend geht deshalb der japanische Blog Macotakara davon aus, dass Apple lieber ein Plus-Modell des iPhone SE 2020 auf den Markt bringen will. Hierzu bieten sich zwei Ansätze an: Erstens könnte das Display trotz gleicher Formgröße auf etwa 5,4″ anwachsen, so wie es beim iPhone X und iPhone XS der Fall ist. Dafür müsste Apple aber auf ein anderes Gehäuse zurückgreifen und man platziert das Budget-iPhone optisch zu nahe an den derzeitigen Premiummodellen.

Wahrscheinlich ist es deshalb, dass Apple eher auf die Gehäuseform eines iPhone 8 Plus zurückgreift und somit eine Displaydiagonale von 5,5″ anbietet. Cupertino hätte ein größeres Display, der Formfaktor mit den schmaleren Displayrändern verbliebe aber weiterhin bei den aktuellen Top-Modellen des iPhone

AirPods Pro 2

Fast noch wichtiger als ein iPhone SE Plus ist die neue Generation der AirPods Pro, immerhin ist die derzeitige Version jetzt schon knapp anderthalb Jahre auf dem Markt.

Laut den Informationen aus der Lieferkette plant Apple tatsächlich, im April eine Neuauflage zu zeigen. Genauere Informationen, welche technischen Verbesserungen Apple plant, gibt es derzeit nicht. Jedoch soll das Ladecase ein neues Design aufweisen. Es soll wie gehabt 21 mm dick sein, aber 46 mm hoch und 54 mm breit werden. Das aktuelle Ladegehäuse ist 45,2 x 60,6 x 21 mm groß. Gerüchten zufolge könnte das Case sogar über ein Mini-LED-Display verfügen, mit dem eingehende Anrufe angezeigt werden könnten – das wäre auf jeden Fall ein richtig cooles Feature.

Müsste ich also raten, dürfte Apple wohl einen neuen Audio-Chip verbauen, welcher dann vielleicht ebenfalls Computational Audio anbieten kann. OB es dazu auch ein neues Design der Ohrstücke geben wird, bleibt abzuwarten.

Was ist denn Eure Meinung dazu? Schreibt mir Eure Kommentare in das nachfolgende Feedback.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: