Via Update: Bosch Twinguard-Rauchmelder kann nun Luftqualität messen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

ein Vorteiul von moderen Geräten ist ja, dass man mittels Update der Firmware oftmals richtig gute Features nachreichen kann. Das dachte sich auch Bosch und startet seine Twinguard-Rauchmelder nun mit einer äußerst praktischen Funktion aus.

Kann nun die Luftqualität messen

Auch wenn es immer wieder belächelt wird, die Luftqualität in den eigenen vier Wänden ist für die allgemeine Lebensqualität ein zentraler Baustein. Nur dann fühlen wir uns wohl, und wa snoch viel wichtiger ist, wir können im Home Office auch konzentriert arbeiten.

Dabei vergessen wir leider oftmals, wie schnell die Luftqualität rapide absinken kann denn unser Gefühl täuscht uns da viel zu oft. Ein Ein Wert von 400 ppm steht für reine Außenluft und während 1.000 ppm noch als hygienisch akzeptabel gelten, soll laut Normierung ein Wert von 1.500 ppm nicht überschritten werden. Andernfalls sei eine Beeinträchtigung des Wohlbefindens zu erwarten. In der Folge könne zunehmende Müdigkeit auftreten und damit verbunden eventuell auch die Leistungsfähigkeit der sich im Raum aufhaltenden Personen nachlassen.

Warnung sowohl über die App als auch visuell

Mit dem Update nimmt sich Bosch dieser Thematik an und bereitet das Ganze auf zwei Wegen auf: Einerseits bekommen Nutzer, welche die Bosch-App installiert haben müssen, eine Warnung via Push-Notification auf Ihr iPhone geschickt sobal der Twinguard-Rauchmelder entsprechende Veränderungen bemerkt. Andererseits fangen die integrierten LED´s, farbig nach einem Ampelsystem zu pulsieren. Zudem gibt es dann die Aufforderung, das Fenster zum Lüften zu öffnen.

Im Zusammenspiel mit den entsprechenden Fensterkontakten und Heizkörper-Thermostaten wird dann im Anschluss automatisch die Heizung heruntergefahren und nach Schließen des Fensters wieder aufgedreht – so sollte Smart Home sein.

Dabei können Nutzer selbst entscheiden, ob sie die auf den Namen „Gesunde Raumluft“ nutzen wollen oder nicht, da sie optional in der Bosch-App aktiviert werden kann.

Verfügbarkeit

Das entsprechende Firmwareupdate kann über die App von Bosch installiert werden und wird in Wellen ausgerollt. Solltet Ihr derzeit noch nicht darauf zugreifen wollen, habt einfach etwas Geduld. Spätestens bis Ende der Woche sollta das Feature auf allen geräten verfügbar sein.

Macht´s gut und bis zum nächste Mal hier auf dem appletechniblog, Euer Patrick a.k.a Meister des Apfels

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: