Microsoft 365: Dank Update nun nativ für den M1 verfügbar

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

bereits gestern am späten Abend gab es für Microsoft 365 noch ein kleines, aber wichtiges Update. Dieses richtet sich vor allem an Alle, die einen neuen Mac mitsamt Apple M1 nutzen.

Nun für Apple Silicon optimiert

Der Redmonder Softwarekonzern hatte es ja bereits vor ein paar Wochen angekündigt – nun ist es soweit. wie das Unternehmen mitteilte, ist das heutige Update für Word, Excel, Powerpoint, Outlook und Co. nun nativ auf den Apple M1 abgestimmt. Das bedeutet, dass zum ARbeiten mit diesen Programmen nun nicht mehr die Emulaltionssoftware Rosetta 2 benötigt wird, was einfach noch einmal einen Zugewinn an Performance ergibt.

Weitere Verbesserungen sind geplant

Ferner vermeldet Microsoft, dass man demnächst noch ein paar verbesserungen für Outlook ausrollen will. So soll es endlich die Unterstützung für iCloud-Konten geben, mit der Nutzer sosowhl die geschäftliche als auch private Mailadresse in Outlook einbinden können.

Last but not least werden in den nächsten Wochen noch weitere Apps an den M1 angepasst werden, vorranging ist hier Microsoft Teams zu nennen – ein wirklich gelungenes Tool. Darüber hinaus soll bei den Kern-Apps noch eine überarbeitete Oberfläche kommen, diese ist ab dem kommenden Monat verfügbar bzw. wird an erste Nutzer verteilt.

Wer von Euch hat sich denn schon besagtes Update geladen? Habt Ihr einen Unterschied gemerkt? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: