Wie Du die Icons deiner Apps auf dem Homescreen ändern kannst

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

mit iOS 14 bricht Apple bekanntlich mit einigen Dogmen des iPhone-Betriebssystems. So lassen sich jetzt Widgets frei auf dem Homescreen platzieren, man kann statt Safari Google Chrome als Standardbrowser wählen und es lässt sich, wenn auch über Umwege, das Icon einer App austauschen. Hier erkläre ich Dir, wie das geht und welche Nachteile es mit sich zieht.

Die Kurzbefehle-App ist der Schlüssel

Ob der iPhone-Konzern das so gewollt hat oder nicht, lässt sich im Nachhinein nicht mehr klären. Fakt ist aber, dass der Kreatvität fast keine Grenzen mehr gesetzt sind um die Icons seiner Apps zu ändern. Dafür muss man allerdings einen kleinen Umweg über die Kurzbefehle-App gehen, die sich kostenfrei im iOS App Store laden lässt. Außerdem will ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieser Trick erst mit iOS 14.3 wirklich praktikabel wird, da das so generierte Lesezeichen (so nennt sich das geänderte Icon) nun die App direkt und ohne dem Umweg über die Kurzbefehle-App öffnet.

Schritt 1: Lade Dir ein Icon-pack runter oder suche bei twitter danach. Freepik oder Icons8 sind beliebte und kostenfreie Webseiten, wo Du stöbern kannst. Meine Icons habe ich von einem meiner Follower auf twitter bekommen. Wichtig, Du musst die Fotos in deiner Foto-Mediathek abspeichern um später darauf zugreifen zu können.

Schritt 2: Öffne die Kurzbefehler-App, öffne den Reiter „Meine Kurzbefehle“ und tippe anschließend oben rechts auf das „+“-Icon um einen neuen Kurzbefehl anzulegen

Schritt 3: Wähle nun „Aktion hinzufügen“ aus und tippe auf der eingeblendeten Menükarte in die Suchleiste. Dort gibst Du nun „App öffnen“ ein und wählst anschließend diesen Menüpunkt aus.

Schritt 4: Damit hast Du das entsprechende Skript erstellt. Nun tippst Du auf „Auswählen“ und gibst die App ein, für die Du ein neues Icon festlegen willst – in diesem Fall wählen wir die Übersetzen-App von iOS aus

Schritt 5: Nun tippst Du auf den Menüpunkt mit den drei Punkten, benennst das Skript (in diesem Fall Übersetzen) und tipps anschließend auf „Zum Home-Bildschirm“.

Schritt 6: Anschließend öffnet sich die Vorschau mit dem Reiter „Name und Symbol für Home-Bildschirm“ wo Kurzbefehl 1 drin steht. Dies löschst Du raus, benennst ihn um (in unserem Fall immer noch Übersetzen) und tippst anschließend auf das Icon, wodurch sich ein Popup-Menü öffnet.

Hier wählst Du, je nach Speicherort der zuvor gespeicherten Grafik, entweder „Foto auswählen“ oder „Datei auswählen“ aus.

Schritt 7: Nun kannst Du das gewünschte Icon auswählen, in diesem Fall ist es über noch das Icon für die Übersetzen-App, und mittels „Auswählen“ festlegen.

Schritt 8: Anschließend tippst Du auf „Hinzufügen“ und „Fertig“ bevor Du zum Homescreen zurückkehrst.

Schritt 9: Nun kannst Du das Icon (welches Lesezeichen genannt wird, nicht irritieren lassen) auf die gewünshte Position ziehen indem Du es angetippt lässt, bis sich das Popup-Menü von Haptic Touch mit dem Menüpunkt „Home-Bildschirm bearbeiten“ zeigt. Anschließend positioniere es dahin, wo Du es haben willst.

Schritt 10: Wir haben es fast geschafft. Nun musst Du nur noch die ursprüngliche App in die App-Mediathek verschieben und dadurch vom Homescreen entfernen. Auch hierzu tippst Du wieder lange auf die App, bis sich das Popup-Menü von Haptic Touch öffnet und der Reiter „App entfernen“ ausgewählt werden kann. Anschließend auf das Minuszeichen tippen. Anschließend aus dem dann eingeblendeten Menü „Vom Home-Bildschirm entfernen“

Schritt 11: Nun wiederholst Du den Schritt nur noch dröflzigmal für deine anderen Apps deren Icon Du ändern möchtest

Nachteile

In meinem Fall sieht der Homescreen nun deutlich minimalistischer aus, es gibt aber zwei entscheidende Nachteile. Zum einen werden die Notificiations nicht mehr mit der roten 1 dargestellt, hier muss also der Blick in das Notification Center intensiviert werden. Zweitens funktioniert Haptic Touch nicht mehr, was in einigen Apps (App Store) schon äußerst unproduktiv ist – hier sollte man also abwägen.

Zusätzlich muss zwar der Umweg über die Kurzbefehle-App nicht mehr in Kauf genommen werden, jedoch wird das Ausführen mittels kurzem Push immer eingeblendet. Das ist nicht weiter dramatisch, allerdings stehen dann die Bedienfelder wie beispielsweise die Adresszeile von Safari nur zeitversetzt zur Verfügung

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5,00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: