Noch kurz notiert: iPhone 5c jetzt auf der Vintage-Liste

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

wer von Euch erinnert sich noch an das iPhone 5C? Dies war der erste Versuch aus Cupertino ein „preiswertes“ iPhone für die Massen anzubieten, welcher eigentlich grandios gefloppt ist. Andererseits bereitete das 5C überhaupt erst die bunten iPhone-Modelle, die wir mit dem iPhone Xr, iPhone 11 und iPhone 12 kennen, vor.

Nun Vintage

Wie dem auch sei, das Scheitern für das iPhone 5C hatte einige Gründe, allen voran der damals verbaute Prozessor und heuer ist die Grenze von 5 Jahren nach Einstellung des Verkaufs überschritten. Demzufolge hat Apple bereits am 02. November 2020 das iPhone 5C offiziell auf seine Vintage-Liste gesetzt.

Was bedeutet dies?

Das bedeutet in allererster Linie, dass es keine originalen Ersatzteile mehr geben wird bzw. Apple diese selbst auch nicht mehr produzieren lässt. Eine Reparatur ist zwar de facto nicht ausgeschlossen, hängt aber stark vond er Ersatzteilverfügbarkeit der jeweiligen Apple Stores und autorisierten Werkstätten ab – da das Gerät nicht sonderlich beliebt war, solltet Ihr keine allzugroßen Hoffnungen haben.

Der nächste und auch letzte Schritt ist dann dann die Deklarierung als „obsolet“, dann geht wirklich gar nichts mehr. Ich bezweifle allerdings, ob das jemanden von Euch wirklich betrifft.

Das iPhone 5C erweitert damit eine um dieses Jahr wirklich illustre Liste: So wurden einige MacBook Pro-Modelle neben einigen Varianten des MacBook Air sowie das erste iPad Mini sowie der letzte iPod Nano in 2020 als Vintage deklariert.

Wer von Euch hatte denn alles ein iPhone 5C? Oder hat Euch Touch ID sowie der A7 mitsamt der 64-bit-Architektur, so wie mich, gleich direkt vom iPhone 5S überzeugt? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5.00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: