Speicher, wir brauchen mehr Speicher! Kommt das iPhone 13 mit 1TB?

Hallo udn herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die heutigen Zeiten sind manchmal etwas arg absurd bzw. die Kundschaft etwas shizophen hinsichtlich ihrer Bedürfnisse. Auf der einen Seite wird alles in die Cloud gepackt, auf der anderen Seeite soll das iPhone möglichst viel Speicherplatz mitbringen. Okay, die Zeiten von 16GB bzw. 32 GB als Einstieg sind Gott sei Dank vorbei, trotzdem sollte man nicht überreagieren.

Leaker bringt 1 TB Speicher ins Gespräch

Eine weitere Krux insbesondere beim iPhone ist ja die Gerüchteküche. Ich meine, das iPhone 12 Pro Max und das iPhone 12 Mini sind noch nicht einmal auf dem Markt, da wird schon über den Nachfolger, wdlcher erst in einem Jahr kommt, spekuliert. Dieses Mal geht es dabei um die maxiamle Speichergröße:

Zugegeben, der Tweet ist etwas kryptisch. Angesichts des gerade erst erfolgten Marktstarts ist es aber eigentlich nahezu ausgeschlossen, dass Prosser das aktuelle iPhone-Lineup meint. Bleibt also nur das nächste iPhone aus 2021 über.

Wahrscheinlich nur für das Pro-Modell

Sollte es tatsächlich so kommen, zur Sinnhaftigkeit komme ich im nächsten Absatz, dürfte Apple diese Konfiguration wohl nur den Pro-Modellen spendieren. Zu einem preisgünstigeren iPhone 13 wurde angesichts der bisher bekannten Vermarktung und Positionierung von iPhone 11 und iPhone 12 nicht so recht passen.

Außerdem dürfte man sich dazu die Frage stellen, inwieweit Apple das beispielsweise von der Kamera her rechtfertigen will. Für 4K mit Dolby Vision und HDR10 scheinen ja maximal 512 GB als ausreichend empfunen worden zu sein.

Naürlich bestünde die Möglichkeit der 8K-Aufnahme, allerdings fehlt es auch aufgrund von regulatorischen Entscheidungend erzeit an wirklich geeigneten Abspielgeräten – einige 8K-TV´s, unter anderem von Samsung, wurden von der EU wegen ihrem zu hohen Stromverbrauch im Früjahr 2020 erstmal auf Eis gelegt.

Last but not least spielt dabei natürlich auch der Preis eine Rolle. Apple ist bei der Speicherausstattung bekanntlich sehr knausrig bzw. exorbitant teuer was den Aufschlag für mehr Speicher betrifft. Demzufolge stellt sich dann die Frage, wo Apple ein mögliches iPhone 13 Pro mit 1TB preislich positionieren will – das iPhone 12 Max Pro mit 512 GB reißt ja bekanntlich die Grenze von 1600€. Und zudem verkaufte sich das iPad Pro 2018 mit 1TB zu dem damaligen Preis selbst bei profis nicht gerade wie geschnitten Brot

Kommt mal wieder runter

Mal abgesehen vom Preis, Apple dürfte die Option mit 1TB sicherlich mit einem äußerst satten Preisauschlag versehen, stellt sich mir die Frage wer soviel Speicher braucht.

Versteht mich nicht falsch; Ich will Niemandem per se absprechen, dass er mehr Speicher als 512 GB benötigt. Nur, die Anzahl der Personen, für die das tatscählich relevant ist, dürfte verschwindend gering sein.

Ich meine, ich bezeichne mich schon als Heavy-User mit meinen 4000 gepeicherten Songs in mindestens 320 kbit/s, meinen über 400 Apps sowie weit über 4500 Bildern aber selbst ich habe von meinen 256 GB Speicher immer noch knapp 188 GB frei.

Natü+rlich will ich nicht underwähnt lassen, dass die iCloud mit dem 2TB nicht nur wegen der Fotos sondern auch wegen der Dokumente in der Dateien-App auf jeden Fall intensiv genutzt wird, aber c´mon. Also, was zum Geier wollt Ihr mit 1TB Speicher machen? Eure selbstgedrehten 30-Sekunden-Schmutzfilme mit eurer imaginären Freundin aufnehmen und speichern?

Was ist Eure Meinung dazu? Macht ein iPhone mit 1TB Speicher Sinn? Würdet Ihr es kaufen und auch zu dem Aufpreis

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: