Ledercases für das iPhone 12 und 12 Pro: Gibt es auch von NOMAD

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen beitrag auf meinem Blog,

nachdem am Wochenende die ersten iPhone 12 und 12 Pro ihren Weg zu ihren neuen (hoffentlich glücklichen) Besitzern gefunden haben, schaut man sich nun nach einem passenden Schutz um. Nachdem erste Cases von Apple ohne Stanzung für die Lautsprecher und Mikrofone ausgeliefert wurden, gibt es ja nun auch endlich Alternativen. Eine davon ist NOMAD, für die ich ja schon mal das Titanium Band für die Apple Watch testen durfte.

Die Cases aus Leder von NOMAD

Der amerikanische Hersteller NOMAD ist bekannt für seine edlen und wirklich hochwertig verarbeiteten Produkte und bietet von nun auch für die neuen iPhone passende Cases in Leder an.

Ausgestattet mit einem zusätzlichen Bumper schützen die Nomad-Schützhüllen mit Echtleder das iPhone noch besser bei eventuellen Stürzen. Dafür verwendet der Hersteller einen Kern aus Polycarbonat, während die Außenseite in edlem Echtleder eingefasst ist. Dabei fasst das Case leicht um den Rahmen herum, um auch das Display schützen zu können. Neu ist hingegen die doppelte Befestigungsmöglichkeit für einen Schlüssel.

Das Rugged Case und das Rugged Folios sind dabei weiterhin Qi-komptaibel und somit kann das iPhone wie gewohnt drahtlos geladen werden. Das Rugged Folio bietet eine zusätzliche Klappe um das Display optimal zu schützen, außerdem sind hier drei Kartenfächer inklusive. Anbei einal alle relevanten Specs im Überblick:

  • Die neuen Rugged Cases von Nomad für die neuen iPhone 12 Modelle sind ab sofort in schwarz und braun verfügbar
  • Die beiden Modelle Rugged Case und Rugged Folio Case bieten jetzt eine doppelte Befestigungsmöglichkeit für ein Schlüsselband.
  • Außerdem verfügen sie über einen äußeren TPU-Bumper und einen internen Bumper, wodurch ein Schutz des iPhones bei Stürzen aus bis zu drei Metern Höhe gewährleistet werden kann.
  • Die Hüllen bestehen aus einem Kern aus Polycarbonat und sind mit hochwertigem Echtleder ummantelt.
  • Eine weiche Mikrofaserauskleidung im Inneren verhindert Kratzer am Gerät.
  • Das hochwertige Echtleder stammt aus der Gerberei Horween, einer der ältesten Gerbereien Amerikas und entwickelt mit der Benutzung einen individuellen Look.
  • Die Hüllen müssen zum kabellosen Laden des iPhones nicht abgenommen werden.
  • Beide Modelle sind verfügbar für das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max.

Verfügbarkeit und Preise

Die Rugged Cases sind ab sofort in den beiden Farben schwarz und braun für das iPhone 12 Mini, iPhone 12, iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max zum Preis von 49,95 Euro im Fachhandel und bei Amazon erhältlich. Die faltbaren Rugged Folio Cases sind ab Anfang November für 69,95 Euro verfügbar. Soular GmbH & Co. KG ist der exklusive Vertriebspartner der Marke Nomad in Deutschland und Österreich.

Preise und Verfügbarkeit

Wie bereits erwähnt, sind beide Hüllen ab sofort verfügbar und können direkt über Amazon bestellt werden. Das Rugged Case kostet dabei 49,95€ UVP, das Anfang November lieferbare Rugged Folio liegt bei 69,95€

– Rugged Case für iPhone 12/ 12 Pro f. 49,95€

– Rugged Case für iPhone 12 Pro Max f. 49,95€

– Rugged Folio für iPhone 12 Pro Max f. 69,95€

Einschätzung

Nomad steht für hochwertige Verarbeitung, daran dürfte sich auch hier nichts ändern. Dank Auskleidung mit Mikrofaser im Inneren des Rugged Case sollte auch eindringender Schmutz dem iPhone nichts mehr anhaben können. Da Apple nochmal ein paar Taler mehr verlangt, ist das hier auf jeden Fall eine mehr als solide Alternative.

Habt Ihr eigentlich ein Case um Euer iPhone? Oder gehört Ihr zu der puristischen Fraktion? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5.00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: