Noch kurz notiert: iMovie und GarageBand für iOS mit Update

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

heute ist es endlich soweit, die ersten Besitzer bekommen von UPS ihr neues iPhone 12 bzw. iPhone 12 Pro überreicht – an dieser Stelle ein Glückwunsch. Damit ihr das Gerät hinsichtlich der Videofunktion mit 4k sowie Dolby Vision und HDR10 nutzen könnt, hat Apple seine beiden Media-Apps noch einmal auf Vordermann gebracht.

Update für iMovie und GarageBand verfügbar

iMovie in Version 2.3 bringt zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen mit sich, wobei die Unterstützung für HDR-Videos sofort ins Auge fällt. Anbei einmal die Release-Notes:

 Anpassen der Farbe von Titeln durch Auswahl aus einem Gitter oder einem Spektrum von Voreinstellungen, mithilfe numerischer Regler oder der Pipette im Viewer
• Schnelles Wechseln des Standardstils eines Titels, der Groß-/Kleinschreibung und der Dauer
• Anpassen der Größe und Position von Titeln durch Auf-/Zuziehen und Ziehen
• Auswählen aus drei neuen animierten Titeln: „Gleiten“, „Teilen“ und „Chromatisch“ (zweifarbig)
• Hinzufügen von Hintergründen zu deinem Film – einfarbige, gemusterte oder mit Verlauf
• Anpassen der Farben von Hintergründen mithilfe der Farbauswahl
• Ändern der Intensität, mit der Filter auf deine Fotos und Videos angewendet werden, durch ziehen an einem Regler
• Importieren und Teilen von Videos in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde*
• Anzeigen, Bearbeiten und Teilen von HDR-Videos (Videos mit hohem Dynamikumfang) in deiner Fotomediathek**
• Teilen von Projekten oder Videodateien sowie Auswählen von Eigenschaften wie Auflösung, Bildrate und HDR durch Tippen auf die neue Optionentaste im Share-Sheet**

* 4K mit 60 Bildern pro Sekunde erfordert iPod touch (7. Generation), iPhone SE (2. Generation), iPhone 7 oder neuer, iPad (6. Generation) oder neuer, iPad mini (5. Generation), iPad Air 3 oder neuer, iPad Pro 10,5\“ oder neuer
** Bearbeiten und Teilen von HDR-Videos erfordert iPhone SE (2. Generation), iPhone 8 Plus, iPhone X oder neuer, iPad mini (5. Generation), iPad (7. Generation) oder neuer, iPad Air 3 oder neuer, iPad Pro 10,5\“ oder neuer

Dieses Update von iMovie lässt sich im Übrigen ausschließlich mit dem aktuellen iOS 14 bzw. iPadOS 14 nutzen, ältere Versionen von iOS kommen hingegen nicht in den Genuss dieses Updates.

GarageBand ebenfalls mit einem Update

Passend hat Apple dazu auch seiner Musikbearbeitungs-App GarageBand ein Update verpasst, hier liegt nun Version 2.3.9 vor. Anbei einmal die Release-Notes aus dem iOS App Store:

  • Neue Audioaufnahmen können direkt auf dem Home-Bildschirm durch Berühren und Halten des App-Symbols von GarageBand gestartet werden.
  • Die maximale Songlänge bei Standardtempo wurde von 23 auf 72 Minuten verlängert.
  • Das Lineal verfügt nun über eine Option, um von musikalischen Takten und Beats zu Minuten und Sekunden zu wechseln.
  • Das neue Soundpaket „Keyboard-Sammlung“ kann geladen werden. Es enthält über 150 Keyboard-Loops und 50 Instrument-Patches wie Pianos, Orgeln und E-Pianos.

Spannende Randnotiz, diese Version von GarageBand ist ausschließlich mit dem aktuellen iOS 14 bzw. iPadOS 14 nutzbar, ältere Versionen von iOS bekommen die neuen Funktionen hingegen nicht!

Na, wer von Euch erhält denn heute sein neues iPhone? Für welches Modell in welcher Farbe und Ausstattung habt ihr Euch denn entschieden? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei de Arbeit

5.00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: