Nanu? Wo ist denn die Beats-Sektion auf Apple.de hin?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

eine kleine Quizfrage, um die grauen Zellen auf Vordermann zu bringen: Welche Übernahme war die teuerste in der Firmengeschichte von Apple? Richtig, die Übernahme von Beats im Jahr 2014. Dies ließ sich der iPhone-Konzern schlappe 3,2 Milliarden US-Dollar kosten und katapultierte den Gründer Dr. Dre über Nacht zu einem Hip Hop-Milliardär. Wie wir alle wissen, ging es dabei vorrangig um den Streaming-Dienst Beats Music, die Beats-Kopfhörer waren eher Beiwerk

Wo sind die Beats-Kopfhörer hin?

Das es sich bei den Kopfhörern von Beats tatsächlich um Beiwerk handelte, ist nicht erst seit heute ersichtlich. Zwar aktualisierte Apple die Kopfhörer der Marke immer mal wieder, Gerüchte zur Einstellung von Beats gab es aber immer mal wieder – zuletzt Anfang April 2020.

Seit gestern Vormittag scheint Apple allerdings eine Schritt weitergegangen zu sein. Aufmerksame Leser berichteten mir, dass sich die Unterseite „Beats featured“ nicht mehr aufrufen lässt.

Die Produkte von Beats sind zwar noch über den Online-Shop verfügbar, allerdings in die zweite Reihe gerückt und nicht mehr prominent platziert. Das wirft natürlich die Frage nach dem „Warum?“ auf.

Lässt Apple das Beats-Branding auslaufen?

Als Jon Prosser konkret darauf hinwies, dass Apple die Marke Beats auslaufen lassen will, wollten ihm nur wenige Glauben schenken. Doch die Hinweise zementieren sich und auch das Produktportfolio unterstützt diese Aussage.

So hat Apple den SRadiosender seines Streaming-Senders von Beats 1 schon auf Apple Music One geändert und mit den AirPods hat man eine extrem starke und erfolgreiche eigene Kopfhörer-Linie auf den Markt gebracht. Die haben zugleich eine deutlich positivere Wahrnehmung beim Kunden und lassen sich so einfacher vermarken.

Außerdem soll der iPhone-Konzern heute Abend den ersten eigenen Over-Ear-Kopfhörer vorstellen, AirPods Studio getauft. Die Gerüchte und das Design habe ich hier einmal für Euch zusammengefasst.

Wie dem auch sei, spätestens heute Abend wissen wir diesbezüglich mehr, ob es tatsächlich die AirPods Studio geben wird oder nicht. Was meint Ihr denn dazu? Lässt Apple die Marke Beats wirklich auslaufen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

41CBA9BF-144B-4F99-A53D-9F61F8B9C769_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

5.00 €

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: