YouTube auf dem iPhone und die Bild-in-Bild-Funktion: Wohl nur für zahlende Kunden

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Freude war bei vielen Anwendern groß: Endlich bringt iOS 14 eine lang bekannte Funktion vom iPad nun auch auf das iPhone – die Rede ist von der Bild-in-Bild-Funktion, welche es dort bereits seit iOS 9 gibt. Hierbei kann ein Video abgespielt werden, man kehrt auf den Homescreen zurück und das Video schwebt als verkleinertes Fenster auf dem Bildschirm, lässt sich dabei beliebig verschieben und sogar bei Bedarf ausblenden. Das galt übrigens auch für YouTube, allerdings nur für kurze Zeit

YouTube sperrt die Funktion

Kurz nach Release von iOS 14 stellten Anwender überrascht fest, dass sich diese Funktion auch für YouTube nutzen lässt wenn man diese über den Safari abspielte und nicht über die YouTube-App.

Das ist besonders deshalb erwähnenswert, da sich nur mit einer Premium-Mitgliedschaft von YouTube deren Videos im Hintergrund abspielen lassen. Dementsprechend kurz währte auch die Freude, da bereits vergangenen Freitag diese Funktion von der Video-Plattform aktiv entfernt wurde.

Verstoß gegen die Richtlinien im App Store

Interessanterweise verstößt dieses Vorgehen aber gegen die neuen Richtlinien im App Store. So heißt es unter Punkt 3.2.2 (II) nämlich:

„Die Monetarisierung eingebauter Funktionen, die von der Hardware oder dem Betriebssystem bereitgestellt werden, wie z. B. Push-Benachrichtigungen, die Kamera oder das Gyroskop; oder Apple-Dienste, wie z. B. Apple Music Access oder iCloud Storage ist nicht akzeptabel.“

Meiner bescheidenen Meinung nach gilt dies auch für die Bild-in-Bild-Funktion unter iOS 14

Durchsetzung bleibt fraglich

Obwohl der Punkt für mich recht klar zu sein scheint, bleibt die Durchsetzung dieser Richtlinie dennoch fraglich. YouTube ist nicht irgendwer und bei Großkunden drückt Apple auch mal stillschweigend ein Auge zu, wie beispielsweise auch beim Werbeverbot durch Push-Notification.

Auch dies ist übrigens ein Umstand, der kleinere Entwickler regelmäßig erzürnt und in Summe wohl dazu beigetragen hat, dass Apple mit seinem iOS App Store in 2020 so dermaßen wie noch nie in der Kritik steht!

Fehlt Euch dieses Feature? Würdet Ihr dafür eine Premium-Mitgliedschaft bei YouTube abschließen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: