Pixelmator Photo in Version 1.4: Das ist neu

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

selbst gute Bildbearbeitung ist heutzutage kein Hexenwerk mehr, wenn man die richtigen Programme und Apps zur Hand hat. Dabei muss man nicht mal mehr zwingend auf Profitools mit unzähligen Arbeitsschritten setzen, wie die nur für das iPad erhältliche App Pixelmator Photo jedes Mal auf´s Neue zeigt – und hierfür gab es ein interessantes Update

Version 1.4

Mit dem gestern erschienen Update auf Version 1.4 führt das Team hinter der App ein paar interessante Funktionen ein. Die wichtigste Funktion kümmert sich dabei um die Bildung von Artefakten, auch Klötzchen genannt, wenn man in das Bild hineinzoomt. Um dies zu unterbinden, setzt Pixelmator nun auch dafür auf Core ML.

Außerdem können Bilder nach der Bearbeitung durch einen Schieberegler ganz einfach miteinander verglichen werden, das hatte mir tatsächlich immer häufiger gefehlt. Anbei einmal alle Release-Notes in der Übersicht:

  • Vergrößern Sie Fotos um bis zu 3-mal und bewahren Sie dabei auf magische Weise Schärfe und Details, indem Sie die Core ML-gestützte ML Super Auflösung-Funktion verwenden.
  • Mit dem neuen Vergleichsschieberegler mit geteiltem Bildschirm können Sie Ihr bearbeitetes Foto schnell mit dem Original vergleichen.
  • Genießen Sie die Unterstützung für die Doppel-Tipp-Geste von Apple Pencil.
  • Passen Sie die Doppel-Tipp-Geste an, indem Sie in der Fotobearbeitungsansicht auf das Menü Mehr tippen.
  • Pixelmator Photo-Dateien sind jetzt kompatibler mit Speicher von Drittanbietern.
  • Verwenden Sie ML Super Auflösung in Stapelbearbeitungs-Workflows – eine neue Stapelvoreinstellung ist ebenfalls enthalten.
  • Die Kategorie Versteckt aus Ihrer Fotobibliothek ist jetzt in Pixelmator Photo zugänglich.
  • Durch Tippen auf bestimmte Bereiche der Einstellung “Selektive Farbe” kann die Einstellung “Kurven” bearbeitet werden. Gefixed.
  • Die Album-Miniaturansicht wurde nicht aktualisiert, nachdem alle Bilder aus einem Album im Browser Fotos gelöscht wurden. Gefixed.

Verfügbarkeit

Die App ist nur für das iPad verfügbar und lässt sich ab iOS 11 oder höher installieren. Das Update steht ab sofort zum Download bereit und lässt sich herunterladen und installieren. Neukunden müssen für die App 8,99€ investieren

– Pixelmator Photo

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: