Zur Erinnerung: Outbank gehört ab sofort zur Aboalarm GmbH

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

wenn es um das Online-Banking geht, ist auf all meine Geräten seit jeher Outbank die App bzw. Software meiner Wahl. Nach zwischenzeitlich äußerst turbulenten Zeiten ist das Unternehmen seit knapp drei Jahren wieder in deutlich ruhigeren Gewässern unterwegs. Allerdings gab es zum 01. September eine wichtige Umstellung, die ich aufgrund des heutigen Updates von Outbank noch einmal zum Anlass nehmen möchte.

Outbank in Version 2.32.0

Die vollständige Integration von Outbank in die Aboalarm GmbH erfolgte zum 01. September 2020 und ist somit gute zwei Wochen her. Und obwohl sich für bestehende Kunden nichts ändert, gab man ein Update mit vorbildlichen Release-Notes heraus:

  •  Outbank gehört zur Aboalarm GmbH: In der App kannst du der Übertragung deines Outbank-Nutzungsvertrags von der Verivox GmbH auf die Aboalarm GmbH sowie den AGB der Aboalarm GmbH bis zum 31.10.2020 zustimmen. Falls du bis dahin nicht zustimmst, endet dein Outbank-Nutzungsvertrag mit der Verivox GmbH mit Fristablauf automatisch. Ohne Zustimmung kannst du die App nicht mehr in gewohnter Form nutzen. 
  • Daten exportieren: Wenn du der Übertragung deines Nutzungsvertrages an die Ablaoarm GmbH nicht zustimmen willst, kannst du über die Funktion „Daten exportieren“ deine Finanzdaten bis zum 31.10.2020 exportieren und so sichern. Weder die Verivox GmbH noch die Aboalarm GmbH haben Zugriff auf deine Finanzdaten und können diese somit auch nicht sichern, übertragen, löschen und / oder sperren. Bitte denke daran, dass ein Export der Finanzdaten nicht mehr möglich ist, wenn du die Outbank App einschließlich Outbank ID löschst.

Ich finde es persönlich sehr gut, das Outbank die einhergehenden Veränderungen nicht nur deutlich kommuniziert und eine aktive Zustimmung innerhalb der App für den neuen Nutzungsvertrag einfordert, sondern dies auch zuerst in den Release-Notes benennt.

So geht proaktives Kundenmanagement und dieses Verhalten sollte Schule machen, eine Vielzahl an (auch deutschen) Unternehmen kann sich eine dicke Scheibe von abschneiden.

Das Update steht übrigens ab sofort in den jeweiligen App Stores bereit und kann entsprechend geladen und installiert werden:

Alternativen zu Outbank

Wem das bitter aufstößt, möchte verständlicherweise wechseln und sucht nach einer Alternative. Das ist verständlich und dennoch nicht ganz einfach. Immerhin bietet Outbank eine Universal-App für iPhone, iPad und Mac an.

Eine Alternative wäre Starmoney, auch Banking 4 wird immer wieder gerne genommen. Letztere App hat allerdings auch gerade sein Geschäftsmodell umgestellt und einige vorher in der normalen App verfügbaren Funktionen in die neue Pro-Version verfrachtet.

Werdet Ihr wechseln? Oder bleibt Ihr bei Outbank? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: