Ergänzendes Update für macOS Catalina 10.15.6 ist ebenfalls erschienen

Guten Abend und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

So überraschend Apple für iPhone und iPad ein weiteres Update für iOS 13 auf Version 13.6.1 bereitgestellt hat, so überraschend bekommt auch der Mac ein weiteres Update. Das ergänzende Update kümmert sich dabei um einen besonders ärgerlichen Bug, von dem Anwender mit virtuellen Anwendungen betroffen sind.

Ergänzungsupdate behebt Fehler bei der Virtualisierung

Mit dem letzten Update auf macOS 10.15.6, welches Apple Mitte Juli veröffentlichte, trat das Problem auf, dass Virtualisierungslösungen ohne jegliche Vorwarnung abstürzten.

Mit dem heute veröffentlichten Ergänzungsupdate soll laut Apple das Problem behoben worden sein. In den Notizen schreibt Apple, dass der ärgerliche Fehler nach Installation des Updates aus der Welt ist und sich Virtualisierungslösungen wieder stabil betreiben lassen. Anwender, welche bereits auf 10.15.6 umgestiegen und von den Problemen geplagt sind, sollten das Ergänzungsupdate installieren. Da das Update (bis auf den nachfolgenden Punkt) keine weiteren Änderungen mitbringt, sollte die Installation recht gefahrlos sein. 

Apple behebt weiteren Fehler beim iMac 2020

Zusätzlich behebt Apple laut den Release-Notes des ergänzenden Updates auch einen Fehler auf dem kürzlich erst vorgestellten iMac 2020. Der letzte Woche vorgestellte neue iMac zeigte ab und an nach dem Erwachen aus dem Ruhezustand ein Bild mit verwaschenen Farben an. Diesen Fehler beseitigt Apple ebenfalls mit diesem Ergänzungsupdate.

Das Update wird über die Systemeinstellungen über den Reiter „Softwareupdate“ geladen und ist mit 2,8 GB auf meinem MacBook Pro überraschend groß geraten.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: