Comeback: Google Maps kehrt auf die Apple Watch zurück

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

mit der Apple Watch Series 3 bzw. watchOS 4 entfernte Google damals leider die Erweiterung der hauseigenen Maps-App für die Apple Watch. Damals war Apple Karten nicht im Ansatz auf einem vergleichbaren Niveau, wenngleich man in der Zwischenzeit einige Anstrengugen diesbezüglich unternahm.

Google Maps kehrt an das Handgelenk zurück

Der Suchmaschinengigant aus Mountain View kündigte nun im hauseigenen Blog an, dass man Google Maps zukünftig wieder zurück auf die Apple Watch bringen wird. Wie von der regulären iOS-App gewohnt, kann Google Maps für Apple Watch unter anderem zur Navigation genutzt werden.

Dabei kann man selbstverständlich zwischen verschiedenen Transportmittel auswählen – egal ob man mit dem Rad, zu Fuß, dem ÖPNV oder dem eigenen Auto unterwegs ist. Außerdem soll die App dem Benutzer dabei für gespeicherte Favoriten schnelle Vorhersagen für die benötigte Zeit angeben.

Die Navigation erfolgt in einer Schritt-für-Schritt-Liste, die deutlich anzeigt, wo man abbiegen muss. Laut Google soll es auch möglich sein, die Navigation auf dem Smartphone zu beginnen und diese später auf der Apple Watch fortzuführen.

Auch wenn sich die Karten-App von Apple durchaus gemausert hat, liegt Google in einigen Bereichen immer noch vorne. Speziell wenn es um Routen abseits des täglichen Gebrauchs geht, ist in meinen Augen Google Maps deutlich zuverlässiger. Allerdings hat Google hier nach wie vor einen immensen Vorsprung, das ist also nicht verwunderlich. Und deshalb sehe ich das auch nicht als Konkurrenz an, sondern eher als eine zusätzliche Option – und davon profitiert jeder Nutzer.

Die Erweiterung für CarPlay wird ebenfalls überarbeitet

Das Comeback auf die Apple Watch erfolgt im Rahmen der Ankündigung über den Support des CarPlay-Dahsboard. Seit iOS 13.4 wird die gleichzeitige Darstellung mehrere Apps, was beispielsweise die Steuerung der Musikwiedergabe ermöglicht, während gleichzeitig die Navigation dargestellt werden kann. Entwickler konnten ihre Apps seit März mit iOS 13.4 nutzen, wovon Google nun Gebrauch macht.

Dadurch können Anwender nun bei CarPlay entscheiden, ob sie mit Apple Karten oder Google Maps navigieren möchten – zeitgleich können weiterhin die Musik oder Podcasts gehört und gesteuert werden.

Dazu soll es in den kommenden Tagen von Google Maps noch ein entsprechendes Update im iOS App Store geben, womit sich die neuen Möglichkeiten im CarPlay-Dashboard nutzen lassen können.

Auf das Comeback auf der Apple Watch müssen wir uns indes noch eine Kleinigkeit gedulden. Das Unternehmen spricht hier nur vage von einer Vorstellung in „den kommenden Wochen“, dies könnte auf watchOS 7 als Mindestanforderung hindeuten.

Welche Navigationslösung nutzt Ihr denn im Auto? Seid Ihr Team Apple Karten oder doch lieber Team Google Maps? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich auf der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: