Sehen wir hier ein Display des iPhone 12?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Ankündigung des Nachfolgers für das derzeit aktuelle iPhone 11 und iPhone 11 Pro ist so sicher wie das Amen in der Kirchen. Und über die technischen Spezifikationen, Gehäuseform usw. ist weitestgehend alles bekannt. Trotzdem gibt es immer noch interessante Leaks.

Sehen wir hier eine Displayeinheit

Das iPhone 12 wird dieses Jahr nicht pünktlich zum gewohnten Zeitpunkt Mitte/Ende September auf den Markt kommen, dies hat Apple ja bereits bestätigt. Die Massenproduktion läuft aber bereits auf Hochtouren und so verwundert es nicht, dass immer mehr Bilder über die Bauteile der kommenden iPhone-Modelle im Netz auftauchen. So zeigt dieser leak auf twitter angeblich das Display des iPhone 12:

Das viel spannendere Detail ist allerdings die Überschrift zu diesem Tweet. Demnach soll die Notch entgegen früherer Gerüchte nun doch nicht schrumpfen, die Aussparungen für Face ID weisen die bekannte Größe auf.

Auffällig ist, dass Apple die Position des Verbindungskabel zur Hauptplatine änderte: Beim iPhone 11 befindet sich dies am linken Rand, beim iPhone 12 am unteren Rand des Bildschirms. Schon früher gab es Gerüchte, dass sich der interne Aufbau der iPhone-12-Modelle maßgeblich von den Vorgängerreihe unterscheiden wird. So soll beispielsweise auch der SIM-Karten-Slot auf die andere Seite des Gerätes wandern.

Modell lässt sich nicht eindeutig zuordnen

Zusätzlich verweise ich darauf, dass sich anhand der gezeigten Bilder nicht eindeutig erkennen lässt, für welches Modell die gezeigte Displayeinheit ist. Gerüchten zufolge wird Apple in wenigen Wochen insgesamt vier Modelle vorstellen – nämlich eins mit 5,4″-Bildschirm, zwei mit 6,1″-Display und das Topmodell mit 6,7″-Bildschirm.

Unerwartete Schwierigkeiten bei der Kameralinse

Zudem kam heute morgen noch die Meldung rein, dass einer von Apple´s Auftragsfertigern für die Kameralinse unerwartete Schwierigkeiten in der Endkontrolle entdeckte. Das behauptet zumindest Ming-Chi Kuo in einer entsprechenden Notiz für TF International Securities.

Demzufolge habe der Zulieferer Genius Electronic Optical bei der Fertigung der Weitwinkellinse für das iPhone 12 mit 5,4″ Displaydiagonale ein Problem mit der Hitzebeständigkeit der Linse entdeckt. Zum Glück wurde dies im abschließenden Hochtemperaturtest bemerkt und der Hersteller kann nachbessern.

Gravierende Auswirkung auf den eh schon straffen Zeitplan dürfte das wohl nicht haben, der zweite große Zulieferer hat kein derartiges Problem gemeldet.

Ming-Chi Kuo zufolge verzögert sich die die Fertigung der Weitwinkellinse für das 5,4 Zoll-Modell sowie das iPhone 12 Max mit 6,1 Zoll bei Genius von Mitte-ende August bis Mitte-Ende September beziehungsweise bis in den Oktober hinein.

Das ist allerdings nicht die einzig schlechte Nachricht für den Hersteller denn es drohen auch empfindliche Einnahmebußen. Aufgrund entsprechender Vorfeldvereinbarungen dürfte das Unternehmen aufgrund der Verzögerung in der Produktion gezwungen sein, einen Preisnachlass in Höhe von rund 30% einzuräumen. Dies dürfte sich mit Sicherheit nachteilig auf die Marge des Unternehmens auswirken

Persönlich freue ich mic auf das kommende iPhone 12-Lineup, weil es vor allem optisch mal wieder ein Redesign geben wird. Da passt es ja ganz gut, dass ich gerade meinenVertrag bei der Telekom gekündigt habe und mir in Ruhe die Marktlage anschauen kann.

Wie schaut es denn bei Euch aus? Wer hat sich denn schon ein entsprechendes Budget für die kommenden Modelle zur Seite gelegt? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels.

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: