Apps von Affinity bieten auf dem iPad nun auch die Unterstützung von Maus und Trackpad an

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die Apps von Serif Labs für die Bearbeitung von Fotos und Layouts, Affinity Photo und Affinity Designer, haben sich längst als veritable Alternative für den Platzhirsch Adobe Photoshop und Co entwickelt. Damit das auch weiterhin so bleibt, steht seit gestern Abend ein weiteres Update für die iPad-Versionen bereit

Version 1.8.4 bringt essenzielle Neuerung

Der Entwickler hat gestern das neue Update in den iOS App Store gestellt und hebt die beiden Programme auf Version 1.8.4, ergänzt mit einer sehr dürren Updatebeschreibung. Dabei wird das interessante Detail nicht einmal erwähnt:

Ab sofort bieten Affinity Photo und Affinity Designer nämlich auch die Unterstützung für Maus und Trackpad an, was Apple bekanntlich mit iPadOS 13.4 eingeführt hat.

Als kleine Randnotiz sei zudem noch erwähnt, dass beide Apps mit diesem Update auch schon für die Freigabe von iPadOS 14 vorbereitet worden sind. Die Freigabe davon ist im späten Herbst 2020 zu erwarten.

Neben dem originalen Magic Keyboard gibt es mittlerweile auch eine Auswahl an ordentlichen Zubehörtastaturen von Drittanbietern. Hier wäre Logitech an erster Stelle zu nennen.

Die Updates der beiden Apps stehen ab sofort im iOS App Store zur Verfügung und können dort geladen werden, anbei sind beide Apps aber noch einmal verlinkt:

Allen voran Affinity Photo gehört meiner Meinung nach auf jedes iPad, da sich hier mit wenigen Handgriffen Bilder in tolle Kunstwerke verwandeln lassen. Außerdem gibt es bis heute von Photoshop keine brauchbare Version für das iPad.

Was nutzt Ihr zur Bearbeitung Eurer Bilder? Affinity Photo? Oder verharrt Ihr beim Klassiker? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: