Werbeanzeigen

Liefert die Apple Watch Series 6 endlich ein langersehntes Feature?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

während rund um das iPhone 12 so gut wie alle technischen Details mehr oder weniger sicher geleaked sind, hält sich dies bei der kommenden Apple Watch Series 6 zurück. Lediglich in der Entwickler-Beta von watchOS 7 ließen sich wenige Informationen ableiten. So wird die kommende Apple Watch wohl kein Taptic Engine mehr besitzen, zumindest legt das die Streichung von Force Touch nahe, wie hier von mir berichtet.

Neuer Fertigungsvertrag deutet auf Blutsauerstoffmessung hin

Erste Hinweise zur Messung des Blutsauerstoffmessung lieferte eine frühe Version von watchOS, auf der vergangenen WWDC 2020 ging Apple aber der offiziellen Vorstellung von watchOS 7 nicht weiter ein. Dies legte nahe, dass Apple dafür den Einsatz einer Hardware-Komponente voraussetzt.

Nun scheint ein Bericht von DigiTimes aus Tawain weitere Indizien für einen solchen Sensor zu liefern. Demnach habe Apple mit dem Fertigungslieferanten ASE Technology einen Fertigungsvertrag geschlossen, um die Produktion der kommenden Apple Watch Series 6 vorzubereiten. Und genauer jener Lieferant soll laut dem Bericht auch besagten Sensor für die SPO2-Sensor fertigen.

Welche Vorteile hätte ein solcher Sensor?

Ein niedrige Sauerstoffsättigung im Blut ist ein Frühindikator für verschiedene kardiologische Erkrankungen wie Herz-Kreislaufbeschwerden oder auch Atemnot.

Ähnlich wie der Puls-Funktion könnte man entsprechende Mindestwerte festlegen, nach denen die Apple Watch Series 6 dem Träger eine entsprechende eine Benachrichtigung anzeigt und ob er im Anschluss einen Arzt zur Überprüfung konsultieren sollte.

Sollten die Gerüchte tatsächlich stimmen, wird die die Art und Weise der Integration spannend sein. Auch hier ist Apple keinesfalls der erste Hersteller, der ein solches Feature in seine Fitness-Tracker integriert. Zudem passt diese Ankündigung in die Strategie von Tim Cook, welcher der klaren Überzeugung ist, das Health der nächste große Wachstumsmarkt für den Konzern aus Cupertino ist.

Wie würdet Ihr denn ein solches Feature finden? Wäre das für Euch ein Grund zum Upgraden? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: