Das mitternachtsblaue iPhone kommt einige Wochen später und soll zudem eine passende Apple Watch bekommen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Im Zuge der gestrigen Konferenz zur Bekanntgabe der Ergebnisse für das dritte Quartal gab es im Anschluss einen bemerkenswerten Call mit Tim Cook und Luca Maestri. Er war deshalb so bemerkenswert, weil man quasi öffentlich die Verzögerung des nach wie vor wichtigsten Produktes bestätigte.

Offiziell: iPhone 12 kommt später

Zugegeben, diese Meldung ist inhaltlich nichts Neues mehr, schließlich äußerte sich Qualcomms CFO Akash Palkhiwala schon dazu. Wortwörtlich sagte er dazu Folgendes:

„Wir erwarten eine leichte Delle für das kommende Quartal. Grund dafür ist der verzögerte Marktstart eines weltweiten 5g-Flaggschiff Smarthones im Herbst“

bekanntlich ist Apple der einzige Hersteller von weltweiter Bedeutung, der im Herbst traditionell sein neue Flaggschiff vorstellt – ein Wink mit dem Zaunpfahl.

Gestern kam dann durch Luca Maestri die quasi offizielle Bestätigung von Apple mit den folgenden Worten, dass man damit rechne, dass die Geräte in diesem Jahr ein paar Wochen später als sonst üblich verfügbar sind.

Erwartet werden dieses Jahr insgesamt vier iPhone-Modelle, die neben einem großen iPhone 12 im Format des iPhone 5 ein iPhone 12 mit 6,1″ und zwei iPhone-Pro Modelle beinhalten. Das iPhone 12 Pro soll mit 6,1 Zoll und das iPhone Pro Max mit 6,7 Zoll Bildschirmgröße kommen. Außerdem gibt es nicht nur ein deutlich kantigeres Design, Apple will mit Mitternachtsblau zudem auch eine neue Farbe auf den Markt bringen.

Auch eine mitternachtsblaue Apple Watch sei geplant

Die Farbe Mitternachtsblau soll dem Vernehmen nach das äußerst beliebte Nachtgrün ersetzen. Doch es soll nicht nur ein iPhone in dieser Farbe gehen, auch eine Apple Watch aus Edelstahl soll in Mitternachtsblau auf den Markt kommen.

Zumindest behauptet dies der Leaker iHacktuPro, der folgenden tweet dazu absetzte:

Die Quelle ist allerdings mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Er weist zwar eine recht ordentliche Trefferquote auf, mit der extrem hohen Zuverlässigkeit eines Jon Prosser kann er allerdings nicht mithalten. Auch die Quelle für seine Behauptung ist unklar, dies trifft aber wohl auf die meisten Leaker zu.

Keynote im September – Auslieferung im Oktober

Die von Luca Maestri bestätigte Verzögerung des kommenden iPhne 12 betrifft allerdings nur die Auslieferung. Apple will weiterhin an einer Keynote in den ersten beiden Septemberwochen festhalten, nur der eigentliche Verkauf soll später starten.

Erfahrungen mit diesem Prozedere hat das Unternehmen bereits. 2017 stellte Apple etwa das iPhone X zeitgleich mit dem iPhone 8 vor, erwerben lies sich das Jubiläums-iPhone aber erst gegen November. Ein Jahr später wiederholte sich das Prozedere mit dem iPhone XR, auch dieses Modell war erst knapp vier Wochen später ab Mitte Oktober käuflich zu erwerben.

Auch Auswirkungen auf iOS 14?

Ein späteres Erscheinen des iPhone 12 könnte auch den Druck auf das kommende iOS 14 lindern. Das neue iOS war in den vergangenen Jahren immer an den Marktstart des iPhone gekoppelt, dies führte oftmals zu problematischen Releases. Insbesondere iOS 11 und iOS 13 hatten zum Marktstart so dermaßen viele Fehler, das es fast schon peinlich war.

Mit dem späteren Marktstart des iPhone 12 gibt es weniger zeitdruck für das kommende iOS 14. Apple könnte sich so etwas mehr Zeit lassen und die finale Version so mindestens drei Wochen länger vor dem Release testen – die Kunden dürften es danken.

Mir käme eine etwas spätere Auslieferung des iPhone 12 Max Pro absolut gelegen, kann ich doch erst Ende Herbst meinen Mobilfunkvertrag bei der Telekom verlängern. Wie schaut es denn bei Euch aus? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: