Neuer Akku für ein neues MacBook Air geleaked?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Nachdem Cupertino das MacBook über drei Jahre fast unberührt gelassen hat, nimmt die Design-Ikone wieder einen deutlich höheren Stellenwert im Portfolio der mobilen Macs ein. Davon zeugen die insgesamt drei Updates, die Apple für das MacBook seit 2018 aufgelegt hat – das letzte Upgrade für das MacBook 2020 erschien gerade erst im März. Nun deutet sich ein abermaliges Upgrade für die kleine Flunder an.

Leak auf twitter deutet neues MacBook Air an

Grund für die Annahme ist ein Leak auf twitter, der ein neuen Akku für ein MacBook mit der Modellnummer A2389 zeigen soll. Solch ein MacBook wird derzeit aber nicht verkauft:

Außerdem macht die Kapazität etwas stutzig. Die liegt laut dem Leak bei 49,9 WH und solche vergleichbaren Kapazitäten werden derzeitig nur im MacBook Air verbaut.

Batterie zu groß für ein iPhone

Die geleakte Batterie ist für ein iPhone zu groß und für ein iPad Pro zu klein. Allerdings passt der Akku auch nicht in die anderen, derzeitig verfügbaren Modelle. Das MacBook Pro 16″ hat eine Batterie, die fast 8000 mAh Stunden fasst und selbst im MacBook Pro 13 ist ein größerer Akku verbaut.

Das erste MacBook mit ARM?

Dementsprechend stellt sich die Frage, warum wir einen neuen Akku für ein eventuell neues MacBook Air sehen. Grund könnte dafür die Umstellung auf die ARM-Architektur sein.

Damit würde Apple, wie früher bereits vermutet, das derzeit mobilste MacBook mit als Erstes auf den neuen Apple Silicon umstellen, was angesichts des Anforderungsprofils Sinn ergibt. Hier steht weniger die schiere Leistung, sondern eher ausgeglichene Leistung im Bezug auf eine möglichst gute Akkulaufzeit im Vordergrund.

Was ist Eure Meinung dazu? Freut Ihr euch auf MacBook Air mit ARM? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: