Round-up zu Apple TV+: Emmy-Nominierungen, neue Show aber schwacher Ertrag

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

es gibt Dinge im Leben, über die kann man sich nicht nur vortrefflich streiten, sie teilen auch in zwei Lager ein. Apple TV+ ist dabei so ein hervorragendes Beispiel, wo dies besonders deutlich wird. Bei Experten und Kritikern durchaus mit Wohlwollen betrachtet, kommt der Dienst beim eigentlichen Kunden kaum an. Doch starten wir mit den positiven Nachrichten.

Zahlreiche Emmy-Nominierungen für „The Mourning Show“

Die Academy of Television Arts & Sciences gab heute die Nominierungen für die 72. jährlichen Emmy Awards bekannt. Dabei konnte sich „The Mourning Show“, die mit Abstand beste Serie bei Apple TV+, die ersten Nominierungen sichern.

Die Serie mit Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carrell in den tragenden Rollen kann sich dabei über insgesamt 7 Nominierungen für den Fernseh-Oscar freuen:

  • Best Actor in a Drama Series – Steve Carell
  • Best Actress in a Drama Series – Jennifer Aniston
  • Outstanding Supporting Actor in a Drama Series – Billy Crudup
  • Outstanding Supporting Actor in a Drama Series – Mark Duplass
  • Outstanding Guest Actor in a Drama Series – Martin Short
  • Outstanding Directing for a Drama Series – Mimi Leder
  • Outstanding Main Title Design

Doch auch bei den anderen Eigenproduktionen gab es noch acht weitere Emmy-Nominierungen für Apple zu verzeichnen, was die Gesamtanzahl aller Nominierungen auf insgesamt 15 hochschraubt:

„Central Park“

  • Outstanding Character Voice-Over Performance – Leslie Odom Jr.

„Defending Jacob“

  • Outstanding Original Main Title Theme Music – Olafur Arnalds
  • Outstanding Cinematography for a Limited Series or Movie – Jonathan Freeman

„The Elephant Queen“

  • Outstanding Narrator – Chiwetel Ejiofor

„The Beastie Boys Story“

  • Outstanding Documentary or Nonfiction Special
  • Outstanding Picture Editing for a Nonfiction Program
  • Outstanding Sound Mixing for a Nonfiction or Reality Program
  • Outstanding Writing for a Nonfiction Program

Neue Serie mit Oprah Winfrey startet demnächst

Oprah Winfrey ist in den USA der TV-Star schlechthin. Kein anderer Star auf dem Fernseher in den Staaten flimmert länger über den Bildschirm, hat mehr Geld verdient oder einen größeren Einfluss als Oprah Winfrey.

Umso überraschender war die Ankündigung, dass es Apple gelang, mit Oprah Winfrey einen langjährigen Deal auszuhandeln. Aus dieser Kooperation entstand nun die Serie „The Oprah Conversation“, die am 30. Juli 2020 offiziell starten wird:

Das „Oprah-Gespräch“, das während der andauernden Krise der öffentlichen Gesundheit aus der Ferne gefilmt wird, wird Interviews mit den „führenden Nachrichtensprechern, Vordenkern und Meistern ihres Fachs“ enthalten.

Für die erste Folge interviewte die Talkmasterin Ibram Y Kendi. Er ist der „Director of the Center for Antiracist Research“ in Boston und wurde aufgrund der Situation rund um COVID-19 remote aufgezeichnet. GUt möglich, dass Apple in einem Jahr dafür erneut einige Emmy-Nominierungen einheimsen darf.

Apple TV+ enttäuscht allerdings

Abseits der Nominierungen scheint es für Apple TV+ allerdings alles andere als rund zu laufen. Als einer von vier neugestarteten Diensten, die anderen sind Apple Arcade, News+ und die Apple Card, reiht man sich in das mäßige Ergebnis ein.

Laut einem Bericht von Bloomberg leide Apple TV+ am extrem ausgeprägten Wettbewerb auf dem Markt, zudem mit Disney+ ein äußerst starker Gegner das Spielfeld erst ein halbes Jahr später betreten hatte.

Der Bericht zitiert einen Analysten, der auf die einjährige kostenlose Inanspruchnahme des Angebots für Neukäufer eines Apple-Geräts verweist: Lediglich 15 Prozent der Anspruchsberechtigten hätten von dieser Option Gebrauch gemacht. Das ist angesichts der Verkaufszahlen aller berechtigten Devices äußerst unzufriedenstellend.

Neben den begrenzten Inhalten enttäuscht bei Apple TV+ allerdings auch das völlig unübersichtliche Bedienkonzept. Nirgends ist eine klare Gliederung zu erkennen, kostenpflichtige Inhalte von Apple TV* werden gefühlt wahllos mit Kaufinhalten aus dem iTunes Store vermischt und sorgen für Verdruss.

Wie seht Ihr denn die generelle Entwicklung rund um Apple TV+? Nutzt Ihr den Dienst überhaupt? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgende Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: