HomeSpy: Neue App für die HomeKit-Analyse

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

bei meiner morgendlichen Routine bin ich über eine äußerst interessante App gestolpert, die sich etwas tiefer mit dem HomeKit-Setup befasst. Und da ich ja neulich hier schon eine entsprechende App für Philips Hue vorgestellt habe, greife ich diese App mal auf.

HomeSpy – eher als Entwicklerwerkzeug zu verstehen

Mit HomeSpy bekommt Ihr eine äußerst schlichte App an die Hand, bei dem der Entwickler mehr Wert auf Funktionalität als Optik gelegt hat. Dafür ist die App ein Werkzeug, um alle Informationen der einzelnen eingebundenen Geräte aus HomeKit heraus lesen zu können.

Dafür bietet HomeSpy verschiedene Optionen an: Ihr könnt das HomeKit-Setup nach Räumen, Zonen und Bridges sortiert durchstöbern (der letztgenannte Punkt funktioniert noch nicht einwandfrei) und auch der Wechsel zwischen verschiedenen „Zuhauses“ wird unterstützt.

Auslesen ausführlicher Informationen möglich

Als Highlight ist definitiv das Auslesen dedizierter Geräteinformationen anzusehen. Diese gehen dabei weit über das hinaus, was man beispielsweise von Apple´s Home-App gewohnt ist. So etwas ist immer praktisch, wenn man etwas feinjustieren will oder eine Fehlersuche betreiben muss.

Außerdem werden zudem erweiterte Einstellungen angeboten, diese findet Ihr unter dem Menüpunkt „General Settings. Die Verfügbarkeit  wird in der Regel durch kleine blaue Symbole oder Zahlenwerte angezeigt. Längeres Halten der entsprechenden Taste öffnet das Einstellungsmenü

Kostenfrei

Die App HomeSpy wird aktuell kostenfrei angeboten, was angesichts des Funktionsumfangs überraschend ist. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass die App noch hier und da einen App-Fehler aufweist. Doch die halten sich im Rahmen und deshalb bekommt die App eine Empfehlen – allen voran für die Leute, die ein recht großes HomeKit-Setup wie ich haben. Zurzeit habe ich über 60 Produkte in meinem HomeKit eingebunden und die App machte auf den ersten Blick einen soliden Eindruck

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: