Die Premiere von Greyhound: Ein Satz mit X, das war wohl nix

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

Mein Tag war heute mehr als gebraucht, ich habe mich wegen WordPress und einer anstehendem Umstellung heute mehr als vier Stunden mit dem Support rumgeschlagen und hatte den Kanal einfach voll. Nun ist es also Abend und ich dachte, ich schmeiße mal die Apple TV an – heute ist ja der 10. Juli.

 

Premiere von Greyhound

Am heutigen Tag startet ja bekanntlich der neue Film von und mit Tom Hanks auf Apple TV+, die Rede ist natürlich von Greyhound. Und Apple hat ja im Vorfeld durchaus die Werbetrommel gerührt. Neben dem Interview im Guardian von zwei Tagen platzierte Apple den Film auch sehr prominent in der TV-App – kurzum, eine gewisse Vorfreude war da

 

Apple enttäuscht mal wieder

Die Vorfreude war allerdings wie weggeblasen, denn nach dem Start des Films wartete eine böse Überraschung auf den Zuschauer. Es ist nämlich lediglich der englische Originalton verfügbar und wir in Deutschland (oder in Frankreich, Portugal etc.) schauen in die Röhre

Es gibt lediglich einen kleinen Verweis darauf, dass die entsprechende Synchronisierung „demnächst“ verfügbar sein soll. Doch was heißt demnächst bei Apple eigentlich?

Leider nichts Gutes, denn gerade bei digitalen Diensten zeichnet sich seit Jahren ein düsteres Bild. Cupertino kündigt ein Dienst an und stellt in dann lediglich auf dem Heimatmarkt sowie einigen ausgewählten Ländern mit Englisch als Landessprache zur Verfügung.

Die Liste dieser Dienste ist dabei durchaus lang. Apple News+ in Deutschland? Fehlanzeige. Apple Card in Deutschland? Fehlanzeige? Der Ratenplan für das jeweils aktuelle iPhone-Modell? In Deutschland nicht verfügbar! Apple Care+ in monatlichen Raten zahlen? In Deutschland nicht verfügbar?

 

Was hat das mit dem Film Greyhound zu tun?

Nun ist der Film Greyhound kein dauerhafter Service, allerdings sehr wohl mit Apple TV+ in einem entsprechenden Service eingebunden. Dazu kommt, dass Greyhound der erste Film ist, welcher seine Premiere direkt über einen Streamingdienst feiert und genau das ist der Knackpunkt.

Wenn also die Erstvermarktung des Films über Apple TV+ erfolgt und Apple dafür 70 Mio. US-Dollar hinlegt und den Film auch in Deutschland starten lässt – wieso ist dann keine deutsche Synchronisation vorhanden? Bevor nun wieder alle schreien und auf mich schimpfen, dem sei eine Frage gestellt: Wäre Greyhound regulär im Kinosaal, wie von Tom Hanks gewünscht, angelaufen; würden wir dann auch auf eine deutsche Synchronisation verzichten müssen?

Diese Entscheidung dürfte nicht dafür gesorgt haben, dass Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Anreiz für Apple TV+ dank diesem Fauxpas sich dafür entscheiden. Eine Entscheidung die auf der einen Seite nachvollziehbar, auf der anderen (aus der Sicht von Apple) hingegen völlig unverständlich ist.

 

Apple ist auf zahlende Kunden angewiesen

Auch Apple ist mit all seinen Bar-Reserveren auf zahlende Kundschaft für seinen Streaming-Dienst angewiesen. Zurzeit laufen immer noch die ersten Jahresabos, die Apple seinerzeit mit dem Kauf von qualifizierter Hardware verschenkt.

Doch die Rechnung von Apple ging nicht auf, die Zuwächse während der Hochphase von Corona lag weit hinter den Wettbewerbern zurück. Es stand sogar so schlimm, dass Apple das Verschenken des kostenfreien Jahresabo zuletzt sogar deutlich verlängerte und sogar auf Austauschgeräte über Apple Care+ ausweitete.

Was ist denn Eure Meinung dazu? Seit Ihr enttäuscht, dass Greyhound zum Start nicht auch in der deutschen Synchro verfügbar ist? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

 

7 Kommentare zu „Die Premiere von Greyhound: Ein Satz mit X, das war wohl nix

Gib deinen ab

  1. Ich gebe Dir völlig Recht! Es ist unverständlich warum Apple einen so großen Markt wie D, so vernachlässigt. Ich habe derzeit Accounts bei Netflix, Prime und Disney+. Habe mit der Absicht gespielt Apple als 4ten dazu zunehmen. Davon nehme ich erst mal Abstand.

  2. Ich weiß nicht wie du auf Frankreich und Portugal kamst, aber für genau diese Länder ist es schon in Landessprache verfügbar. 😀 Nur eben auf Deutsch nicht.

  3. Enttäuscht ? Mehr als das, total verärgert. Apple scheint nicht viel Wert auf deutsche Kunden zu legen, unter solchen Umständen werde ich mein Abo nicht verlängern, zum Glück gibt es Netflix. Anfangs dachte ich die könnten mit Apple-TV , Netflix das Wasser reichen aber von dem wenigen was Apple im Programm hat und dann eventuelle Blockbuster zum Start nur in Englisch anbieten werden die zumindest in Deutschland nie an Netflix rankommen. Da habe ich kein Bock drauf. Einfach nur lachhaft für den deutschen Kunden.

    1. Ja, das ist in der Tat sehr schade. Natürlich gibte s wegen Corona zeitlicher Verzögerungen bei der Synchro – aber wäre Greyhound im Kino angelaufen, hätten wir auch eine deutsche Syncro

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: