Schwerer Schlag für Apple News: Die New York Times zieht sich zurück

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

gestern gegen späten Abend machte eine Meldung die Runde, die Apple wenig erfreuen und einen seiner Dienste nachhaltig schwächen dürfte. Die renommierte New York Times verlässt den Dienst Apple News u d vertreibt seine Inhalte über die eigene Webseite und die eigene App.

 

Mangelnde Perspektive als Grund

Das Verlassen von Apple News gab die New York Times dabei selbst bekannt und schob auch gleich die Gründe hinterher. Apple habe es nie geschafft, eine nachhaltige Perspektive aufzuzeigen und den Dienst nachhaltig wirtschaftlich zu gestalten. Die Werbeeinnahmen sind so gering und entsprechen nicht dem sonst üblichen Marktgeschehen von 125 Mio. Lesern:

„Die Times ist eines der ersten Medienunternehmen, das sich von Apple News zurückgezogen hat. Die Times, die die Gewinnung neuer Abonnenten zu einem Hauptziel gemacht hat, sagt, dass Apple ihr wenig in Bezug auf direkte Beziehungen zu den Lesern und wenig Kontrolle über die Geschäftsentwicklung gegeben habe.“

Dabei erklärte die New York Times zudem, dass man auf seiner eigenen App und seiner eigenen Webseite seit geraumer Zeit wieder steigende digitale Einnahmen verzeichne und man sich daher dazu entschlossen hat, die Leser wieder selbstständig auf die eigenen Vertriebskanäle zu ziehen.

 

Ab sofort keine Inhalte mehr verfügbar

Mit dieser Ankündigung wird die New York Times keine neuen Artikel mehr via Apple News publishen, auch alle bisher veröffentlichen Artikel sind aus dem Newsfeed entfernt worden.

Die New York Times kann sich dieses Vorgehen leisten, hat sie doch als eine der wenigen Zeitungen in den USA in den vergangenen Jahren ein profitables Online-Geschäft aufgebaut. Für Apple hingegen kommt dies zur absoluten Unzeit und könnte einen verheerendes Signal für andere Publikationen sein. Wie dem auch sein, Apple News und der kostenpflichtige Dienst Apple News+ scheinen keine weitere Erfolgsstory von Apple zu werden.

Andererseits muss man sich auch fragen, wie Ernst es Cupertino damit wirklich meint. In Deutschland ist das Angebot eher rudimentär aufgebaut, auf Apple News+ warten wir seit mehr einem Jahr und man fragt sich, ob die Übernahme von Texture wirklich eine so gute Idee war.

Was ist denn Eure Meinung dazu? Schaut Ihr überhaupt in Apple News rein? Euer Feedback ist wie immer in den Kommentaren erwünscht.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: