Mit Apple Silicon kommt ein neues Bootmenu auf den Mac

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

im Rahmen der laufenden WWDC 2020 gab Apple gestern äußerst interessante Einblicke, wie sich der Mac mit einem Apple Silicon zukünftig verhalten wird. Apple wird nicht nur neue Startmechanismen sondern auch veränderte Nutzungsmöglichkeiten implementieren.

 

Neues Startmenü kommt – Recovery 2.0

Um in die verschiedenen Startmodi zu gelangen, wird man zukünftig statt der Tastenkombination nur noch Touch ID- bzw. die Power-Taste des Mac gedrückt halten, um das neue Bootmenu aufrufen zu können. Abschließend kann man auswählen, ob der Mac regulär gebootet werden soll oder man den integrierten Startup-Manager aufrufen will. Dieses ist insofern interessant, weil man dort verschiedene Sicherheitsstufen auswählen und so den Mac „unsicherer“ machen kann.

Der reduzierte Sicherheitsmodus bietet nämlich die Möglichkeit, jede unterstützte Version von macOS zu starten, selbst wenn Apple disese nicht mehr signiert hat. Der Modus wird auch erforderlich, sobald Zubehör von Drittanbietern an den Mac angeschlossen wird. Damit sollen Bastler und Programmierer mehr Möglichkeiten bekommen, ohne auf die gewohnte Sicherheit von macOS verzichten zu müssen.

Bildschirmfoto 567

Apple will damit in Kombination mit den eigenen ARM-Prozessoren vereinfachen und in einem neuen Start-Up-Manager zusammenführen. Zukünftig muss man sich für den NVRAM-Reset, SMC-Reset und den Wechsel der Partitionen nicht mehr unzählige Tastenkombinationen merken.

Entdeckt haben dies nicht findige Entwickler, Apple ist hier in seinen Richtlinien extrem streng, sondern das Unternehmen selbst zeigte die Veränderungen im Rahmen einer WWDC-Session. Wer also nun befürchtet hatte, dass Apple den Mac in Zukunft ebenso vollständig wie das iPad/iPhone zusperren wird, dürfte nun etwas aufatmen.

Was ist denn Eure Meinung dazu? Für mich jedenfalls wird ein Mac mit Apple Silicon immer interessanter. Schreibt mir Eure Meinung in die nachfolgenden Kommentare.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

 

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: