Noch kurz notiert: Bose spendiert der Bose Music App ein interessantes Update


ArtwizzCare

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

Der amerikanische Hersteller Bose ist ein Phänomen hinsichtlich der Kundenwahrnehmung. Die einen Kunden lieben, ja verehren das Unternehmen und seine Produkte fast, die Anderen verteufeln den Hersteller – etwas in der Mitte zu finden, ist schwer. Wie dem auch sei, unbestreitbar gehören die ANC-Kopfhörer von Bose seit mehr als 30 Jahren zur Spitzenklasse, was man hier als Privatkunde kaufen kann. Auch der Nachfolger Bose Headphones 700 des fast schon legendären Bose QC 35 reiht sich in diese Riege ein und weiß durchaus zu überzeugen.

 

Bose Music App mit interessantem Update

Bei diesem Kopfhörer hat Bose nicht nur das Design geändert, sondern dem Bose Headphones 700 auch eine ganze Reihe neuer Funktionen spendiert – die man über die Bose Music App entsprechend konfigurieren kann. Eine entscheidende Einstellungsoption lieferte der amerikanische Hersteller auch hier allerdings nicht aus, nämlich einen separaten Equalizer zum Anpassen von Höhen, Mitten und Tiefen. Laut Aussage des Herstellers sei dies nicht nötig, da bereits ab Werk schon der optimale Sound vorliegt.

 

Nun die überraschende Kehrtwende

Bereits am 15. Juni 2020 veröffentliche der Hersteller die Bose Music App in Version 3.4.1 und führte etwas überraschend den lange geforderten Equalizer für den Bose Headphones 700 NC ein. Noch überraschender ist allerdings, dass Bose in der Updatebeschreibung den eingeführten EQ mit keiner Silbe erwähnt. Man spricht lediglich von „Einige Anpassungen und Feineinstellungen vorgenommen, um die App stabiler und weniger fehlerträchtig zu machen.“ – so die wörtliche Beschreibung des Updates.

Mit dem App-Update lassen sich so nun auch direkt auf dem unterstützen Kopfhörer die Mitten, die Höhen und die Tiefen in jeweils 10 Stufen regeln. Dafür wird allerdings augenscheinlich nach dem Update der App auch der Bose Headphones 700 mit neuer Firmware besorgt. Außerdem gilt es zu beachten, dass der EQ ausschließlich für den neuen Bose Headphones 700 verfügbar ist. Besitzer des QC 35 II gehen hier leider leer aus bzw. sie müssen auf den EQ der Apple Music App, von Spotify, Tidal und Co zurückgreifen. Warum das Unternehmen diese Einschränkung vornahm, ist indes leider nicht bekannt.

Das neue Feature steht im aktuellen App-Update sowohl über Android als auch iOS zur Verfügung und kann hier geladen werden:

 

Der Bose Headphones 700 NC liegt zurzeit zwischen 265,00€ und 289,00€ – je nach Farbauswahl und kann hier erworben werden:

 

Ist Euch der neue EQ in der Bose Music App schon aufgefallen? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

 

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: