Aqara HomeKit: EU-Server sind offiziell gestartet

Guten Morgen und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

der chinesische Anbieter Aqara, ein Tochterunternehmen von Xiaomi, hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr preisbewussten Hersteller für HomeKit-fähiges Zubehör entwickelt – mit einer Schwäche. Es gab keine offizielle Zertifizierung für den deutschen/europäischen Markt. Diesen Umstand hat das Unternehmen gestern Abend nun behoben.

 

EU-Server gestartet

Das Unternehmen hat nun endlich seinen europäischen Server in Betrieb genommen und bietet somit die volle Unterstützung sowie einen erweiterten Funktionsumfang seiner HomeKit-fähigen Produkte an. Dies war vorher aufgrund datenschutzrechtlicher Einschränkungen durch den fehlenden EU-Server nicht möglich.

Demzufolge empfiehlt das Unternehmen nun, die hauseigene App Aquara Home anstatt der Xiaomi-App zu nutzen. Passend zur Empfehlung der hauseigenen App hat das Unternehmen nun auch die EU-Version seiner neuen Schaltsteckdose Aquara Plug offiziell zum Verkauf freigegeben.

 

Umzug etwas holprig – eingeschränkte Geräteunterstützung

Etwas holprig gestaltet sich zurzeit der Umzug bestehender Setups in die neue Aqara-App. Der Hersteller verspricht, bereits vorhandene und mit HomeKit verbundene Geräte über die App-Funktion „HomeKit-Binding“ zu übernehmen, um sich den Aufwand einer erneuten Einrichtung zu sparen. Erste Feedbacks aus der Praxis geben hier aber eine Fehlermeldung.

Ein Umstand könnte hierbei sein, dass für den Umzug zwingend die EU-Version des Aqara Hubs zum Einsatz kommen muss; die chinesische Variante des Hubs ist nicht mit dem EU-Server kompatibel. Gleiches gilt natürlich auch für die hier angebotene Aqara-App. Außerdem möchte ich darauf hinweisen, dass der chinesische Server mit dem chinesischen Hub zurzeit deutlich mehr Geräte unterstützt. Dies dürfte Aqara allerdings zeitnahe ändern.

 

Liste der derzeit verfügbaren HomeKit-fähigen Produkte von Aqara

 

2 Kommentare zu „Aqara HomeKit: EU-Server sind offiziell gestartet

Gib deinen ab

  1. Kann man die Geräte auch mal zwischendurch ohne Internet Verbindung betreiben? Wenn das nicht geht, ist das ein Zeichen das die Geräte nach Hause telefonieren möchten. Ein HomeKit Zubehör muss auch alleine mit dem Hub und der HomeKit Zentrale laufen. Wäre über ein Erfahrungsbericht dazu dankbar!

    1. Moin Carlo,
      bisher habe ich noch kein Aqara im Einsatz. Das liegt daran, dass es bisher keinen EU-Server gab. Da die Produkte zwingend den Hub von Aqara voraussetzen,m ist eine native Einbindung der Sensoren in HomeKit also nicht möglich. Dementsprechend gehe ich auch davon aus, dass die einzelnen Sensoren nach Hause telefonieren werden. Hier schiebt Apple dem Datenhunger mit HomeKit natürlich einen Riegel vor, ganz unterbinden lässt sich der Datenabfluss wohl aber nicht

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: