Telekom öffnet seine Shops wieder


Smarttarif24
Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

ungeachtet dessen, dass wir die Krise rund um Corona weder überstanden noch hinsichtlich der effektiven Eindämmung wirklich über den Berg sind, öffnen bereits erste Händler wieder ihre Geschäfte – darunter auch die Deutsche Telekom.

 

Insgesamt 150 Shops werden wieder geöffnet

Nachdem die Telekom bereits Ende März die ersten 30 Shops geöffnet hatte, will man am heutigen Tags gleich 120 weitere Shops öffnen um für seine Kunden vor Ort wieder erreichbar zu sein, so Björn Weidemüller als Operativer Geschäftsführer Privatkundenvertrieb anlässlich der Wiedereröffnung

Nach über fünf Wochen freut sich unser Team sehr, unseren Kundinnen und Kunden wieder vor Ort zu begegnen. Schon heute haben wir viel Zulauf und Bestä­ti­gung bekommen, dass auch unsere Kunden die Bera­tung in ihrem Telekom Shop vermisst haben“

 

Schutz von Kunden und Mitarbeiter hat oberste Priorität

Dabei unterstrich die Telekom, dass der Schutz von Kunden und Mitarbeiter an allererster Stelle stehe und man deshalb im Einklang mit den zurzeit geltenden Bestimmungen ein umfangreiches Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht hat.

In allen geöffneten Shops gibt es eine medizinische Grundausstattung, bestehend aus Desinfektionsmittel, Schutzmasken und Einmalhandschuhen, sowie an allen Kassen die bekannten Plexiglasscheiben. Ferner gibt es auf dem Boden sichtbare Abstandshalter die den empfohlenen Mindestabstand von 1,5m anzeigen. Zusätzlich wird der Zugang zum Shop durch die eigenen Mitarbeiter kontrolliert, damit nicht zu viele Kunden auf einmal im Shop stehen.

 

Es bleibt nich bei den 120 Shops

Zudem erklärte die Telekom, dass man innerhalb der nächsten 14 Tagen plane, alle hauseigenen Shops wieder öffnen zu wollen. Damit steht die Telekom nun nicht alleine da, auch die Wettbewerber öffnen ihre Pforten wieder. So haben auch Mediamarkt und Saturn unter Berücksichtigung der 800 Quadratmeterregelung erste Geschäfte wieder geöffnet.

Persönlich halte ich das für ein völlig falsches Signal. Wir haben die Infektionskette immer noch nicht vollständig und nachhaltig unterbrochen, der Infektionsfaktor liegt immer noch 1> – zumal der medizinische Sektor immer noch nicht über ausreichend Schutzmasken, Desinfektionsmaterial und anderer benötigter Schutzausrüstung verfügt bzw. die Lieferkette auf äußerst wackeligen Füßen steht.

Ehrlich gesagt sehe ich hier, dass wir sehenden Auges in eine zweite, viel heftigere Infektionswelle laufen und unseren mühsam erkämpften Vorsprung leichtsinnig verschwenden. Es zwei Wochen länger auszuhalten, sollte für uns eigentlich kein Problem sein.

Was meint Ihr zu der Öffnung der Geschäfte? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

 

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: