Ein paar Tipps & Tricks für deine Apple TV 4k

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag meinem Blog,

mit der Apple TV 4 und der im Herbst 2017 aktualisierten Apple TV 4k hat Cupertino zwei extrem leistungsstarke Set-Top-Boxen auf den Markt gebracht, welche den bisherigen Smart-TV-Oberflächen so richtig einheizten. Die Bedienung dank tvOS ist simpel, die Einrichtung durch die Apple ID kinderlicht gelingt spielend und dank der Apps lässt sie sich wunderbar individualisieren.

Abgerundet wird das Ganze durch die nahtlose Integration in das hauseigene Öko-System. Egal ob ich meine mit dem iPhone aufgenommenen Bilder anschauen möchte, Musik drahtlos via AirPlay 2 streamen will oder mein Smart Home dank der Hub-Funktionalität steuern will – alles funktioniert ohne großes Zutun.

So gut das Erlebnis auch ist, es finden sich trotzdem ein paar kleine Tipps & Tricks die das Leben mit der Apple TV 4k noch etwas komfortabler machen – diese zeige ich Dir hier:

Schnelle Steuerung via Control-Center

Mit tvOS 13 erhielt die Apple TV erstmals ein Control-Center wo sich analog zu iOS die grundlegendsten Funktion aufrufen lassen. Dazu gehören ein schneller Benutzerwechsel, das Aktivieren des Ruhezustands, Anzeigen von Uhrzeit & Datum, Überprüfen der aktuellen Wiedergabe, Aufrufen der AirPlay-Schnelleinstellungen oder das Nutzen der Suchfunktion.

Hierzu muss man lediglich mit einem langen Druck auf die TV-Taste der Siri Remote drücken – schon öffnet sich das Control-Center

Bild-in-Bild Funktion

Auch hier hat tvOS von iOS bzw. iPadOS gelernt. Was auf dem iPad schon praktisch ist, kommt auf einem 55-Zöller erst richtig zum Tragen: Die Bild-in-Bild Funktion. Diese ist enorm praktisch wenn man seine Serie nebenbei laufen lassen will, trotzdem aber noch wasn anderes im Menü sucht.

Wird ein Inhalt in der TV-App wiedergeben, ruft man den Bild-in-Bild-Modus durch ein sanftes Antippen des Touchpad der Siri Remote auf. Anschließend wischt man nach oben um das Bild-in-Bild-Icon auszuwählen und drückt nun das Touchpad. Anschließend rückt man auf die TV-Taste der Siri Remote um weitere Optionen zu erhalten, die sich analog zur Funktion unter iPadOS sind.

Audiokalibrierung durchführen

Dieser Tipp wendet sich an alle Nutzer, die kein dediziertes Heimkino-Setup oder eine Soundbar mit externem Einmess-System haben. Mit tvOS 13.2 lässt sich nämlich für die Soundausgabe via AirPlay 2 auf einem HomePod, einem Sonos One oder einer Sonos Beam die Ausgabe kalibrieren – damit es nicht mehr zu einem Versatz zwischen Bild und Ton kommt.

Öffnet dazu die Einstellungen auf dem Apple TV und wählt „Video und Audio“ aus. Wenn Ihr nach unten scrollt, findet Ihr die Option „Drahtlose Audiosynchronisierung“ vor. Hier klickt Ihr drauf und auf Eurem iPhone erscheint ein Pop-Up welches Ihr mit weiter bestätigt. Nun findet eine Messung zwischen den beiden Geräten statt wodurch als Ergebnis Audio und Video wieder synchron laufen sollten.

Apple TV-App anpassen

Mit der Apple TV-App schuf der iPhone-Konzern endlich einen zentralen Platz wo alle Filme, Serien und Dokus gesammelt in einer Oberfläche angezeigt werden sollen. So zumindest die Theorie denn die entsprechenden Drittanbieter-Apps wie Amazon Prime Video, Netflix und Co müssen diese Funktion unterstützen. Je nachdem, wie viele Streaming-Apps man installiert hat, ist das schon einmal eine unübersichtliche Sache.

Doch unter „Einstellungen“ >> „Apps“ >> „TV“ könnt Ihr festlegen, welche Drittanbieter-Apps ihre Inhalte dort anzeigen dürfen und welche nicht. Zudem lässt sich hier die eingestellte Privatsphäre überprüfen bzw. sogar der Wiedergabeverlauf vollständig deaktivieren.

Mehr Speed für die Apple TV 4

Mein letzter Tipp bezieht sich auf die Apple TV 4. Wir erinnern uns, hier kommt Apple´s eigener A8-Chip zum Einsatz welcher schon etwas betagter ist. Trotzdem reicht er für tvOS 13 vollkommen aus.Jedoch kann es nicht schaden, ihm für die Alltagsperformance etwas unter die Arme zu greifen.

Auch dem Betriebssystem tvOS hat Apple ein paar schicke, grafische Spielereien spendiert. Diese sind zwar ganz nett anzusehen, belasten aber unnötig die GPU und können dafür sorgen, dass sich die Bedienung wie mit angezogener Handbremse anfühlt. Das lässt sich aber mit wenigen Klicks optimieren:

Dazu einfach in die „Einstellungen“ >> „Allgemein“ >> „Bedienungshilfen“ navigieren. Hier in der Liste den Menüpunkt „Bewegung“ auswählen und „Bewegungen reduzieren“ auf „Ein“ schalten.

Damit stellt Ihr alle grafischen Überblendungen, Fly-in & Fly-out usw. aus welche gerade die GPU der Apple TV 4 spür- und sichtbar entlastet.

Das waren meine Tipps & Tricks für die Apple TV 4. Wenn Du noch einen Tipp hast, dann schreib mir dazu gerne einen Kommentar hier drunter.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: