ArtwizzCare: Deutscher Zubehörhersteller verkauft nun Atemschutzmasken

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

 

Das Berliner Unternehmen Artwizz gehört zu den Kooperationspartnern, die mich schon kurz nach dem Start meines Blogs unterstützen und mir in all den Jahren die Treue gehalten haben – was nicht selbstverständlich ist.

Der Gründe, warum wir beide zusammenpassen, sind simpel: Wir beide kommen aus einer Stadt deren Anfangsbuchstabe ein B ist, wir beide lieben gutes Design und legen trotzdem Wert auf eine hohe Funktionalität und haben trotzdem nie vergessen woher wir kommen. Aus diesem Grund freut es mich besonders, nachfolgende Aktion ankündigen zu können.

 

ArtwizzCare – neue Untermarke für die Produktion von Atemschutzmasken

In diesen Zeiten sehen wir, dass wir in Deutschland mitnichten gut auf eine solche Pandemie vorbereitet sind. Wenn dann noch staatliche Stellen das wenige Bisschen an funktionsfähigen Atemmasken und Schutzkleidung weggeben oder die amerikanische Regierung bereits produzierte Atemschutzmasken abfängt und in die USA umleitet – geschenkt.

Artwizz hat sich Gedanken gemacht, wie man effektiv helfen kann. Das Berliner Unternehmen nutzt seine jahrelangen Geschäftskontakte sowie vorhandenen Produktionskapazitäten in China und lässt dort medizinische Atemschutzmasken anfertigen – alleine im für den Monat April liegt Artwizz bei ca. 7,8 Mio produzierten MNS-Atemschutzmasken

Anpacken, Mut zeigen und neue Wege beschreiten ist das Motto von Artwizz – eine Aktion die ich nur zu gerne unterstütze. 

Der Hersteller nutzt dabei die Notlage keinesfalls aus sondern bietet die hergestellten Produkte zu absolut fairen Preisen an und geht noch einen Schritt weiter: Bei Bestellungen werden medizinische Einrichtungen, Ärzte, Pfleger usw. bevorzugt behandelt und beliefert – tolle Sache. Zudem verhindert das Unternehmen damit Kurzarbeit und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der heimischen Wirtschaft; was nicht nur den Angestellten zu Gute kommt.

Bildschirmfoto 268.jpg

Preise

Wie bereits angedeutet sind die Preise fair und angemessen. Für eine Maske berechnet der Zubehör Hersteller gerade einmal 1,00€ – die 50er Box gibt es also für 49,99€ inklusive Versand. Als Privatkunde muss man sich aber, wie bereits angedeutet, etwas gedulden. Ganz klar werden zuerst medizinische Einrichtungen, Senioren- und Pflegeheime usw. beliefert!

Last but not least möchte ich darauf aufmerksam machen, dass dies keine einmalige Sache von Artwizz bleiben wird. Die Untermarke ArtwizzCare wird auch nach der Coronapandemie bestehen bleiben, sodass windigen Geschäftsleuten auf Ebay und Co. wenigstens ein kleiner Teil ihrer Geschäftsgrundlage entzogen wird. Persönlich finde es schon mehr als fragwürdig, durch solch eine Notlage unter Aufrufen von absoluten Mondpreisen Privatpersonen sowie medizinische Einrichtungen größtmöglich zu schröpfen…

Richtiges Auf- und Absetzen von Schutzmasken

Solltest Du bereits Schutzmasken besitzen, findest Du hier noch einmal eine korrekte Anleitung zum richtigen Aufsetzen:

Aufsetzen einer Schutzmaske:

1. Wasche Deine Hände mit Wasser und Seife. Richte die Maske aus: Die Falten müssen nach außen und unten zeigen.

2. Ziehe die Gesichtsmaske auf und spanne die Schlaufen um die Ohren.

3. Achte darauf, dass die Maske so eng wie möglich am Gesicht und hinter den Ohren anliegt.

4. Ziehe die Maske nach oben und unten auseinander, sodass Kinn, Mund und Nase bedeckt sind.

Absetzen einer Schutzmaske:

1. Löse die Maske an den Ohrenhaken und ziehe sie von hinten ab. Ziehe sie nicht an der Vorderseite herunter.

  1. Entsorge die Einwegmaske in einem Mülleimer mit Deckel.
  2. Wasche Dir die Hände mit Wasser und Seife.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

 

 

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: