Auch Disney+ kommt wohl mit reduzierter Datenrate


Artwizz

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Corona hält Deutschland fest in seiner Hand, anders kann man die derzeitige Lage kaum beschreiben. Nicht umsonst hat die Bundesregierung dazu heute eine Kontaktsperre ausgesprochen wodurch nun wirklich alle zuhause bleiben werden. Dies sorgt naturgemäß natürlich für weiter steigenden Traffic im Internet

Auch Disney+ reduziert die Bitrate

Auch wenn die großen Knotenpunkte noch realtiv weit von ihrer Belastungsgrenze entfernt sind, lässt sich der steigenden Datenverkehr kaum leugnen; vor allem bei den Knotenpunkten der Provider.

Aus diesem Grund verkündet nun auch Disney laut französischer Nachrichtenagentur AFP, dass sein in zwei Tagen startender StreamingDienst Disney+, vorerst mit reduzierter Bitrate gestreamt wird. Dazu äußert sich Kevin Mayer (Vorsitzender von Direct-to-Consumer & International) wie folgt: 

„Im Einklang mit Disneys langjähriger Verpflichtung zu verantwortungsvollem Handeln kommen wir der Aufforderung des EU-Kommissars für den Binnenmarkt, Thierry Breton nach, gemeinsam für ein reibungsloses Funktionieren der Breitbandinfrastruktur zu sorgen. In Erwartung der hohen Verbrauchernachfrage nach Disney+ leiten wir proaktiv Maßnahmen ein, um unsere Gesamtbandbreitennutzung in allen Märkten, die am 24. März Disney+ einführen, um mindestens 25 % zu senken.“

Damit gliedert sich Disney nur in die Reihe mit Netflix und Co ein; ungeachtet dessen, dass hierzu technisch gesehen keine Notwendigkeit besteht. Vielmehr ist dies als (übervorsichtige) Präventivmaßnahme zu verstehen – die EU-Kommission könnte sonst auch eine Direktive erlassen wenngleich diese mit hohen Hürden verbunden ist.

 

Besser als eine Verschiebung

Bevor jetzt wieder die ewig Gestrigen aus ihren Löchern gekrochen kommen und randalieren, sei Eines vorweg angemerkt: Immerhin hält Disney hierzulande am Starttermin fest.

In Frankreich etwa verschob Disney nämlich auf Bitten der französischen Regierung den Starttermin gleich um ganze zwei Wochen auf den 07.04.2020; allerdings vorbehaltlich. Denn man werde gemeinsam im Einklang mit der französischen Regierung die aktuelle Lage beobachten. Fairerweise muss man dazu auch sagen, dass im Gegensatz zu Deutschland dort schon eine strikte Ausgangssperre vorherrscht

Deshalb denke ich, dass eine Reduzierung der Bitrate immer noch besser ist als die vollständige Verschiebung von Disyney+. Ich freue mich nämlich sehr auf „The Mandalorian“ und werde deshalb heute Abend sogar Pro7 ausnahmsweise einschalten – dort gibt es ab 20:15 die erste Folge.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00

Sichern Sie sich 10,00% Rabatt auf Ihren Einkauf. (Code: AZAC-FDB9-AAE2)

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: