Von Top zu Flop: Auch Apple TV+ senkt die Qualität – leider zu fast unbrauchbar


Artwizz
Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

in Zeiten der intensiven Nutzung des Home Office, Video-Calls für Konferenzen und Co steht das Internet dabei vor einer immesen Herausforderung – speziell in unserem Land, in dem die Kanzlering über das Internet von einem „Neuland“ sprach. Hier müssen wir alle etwas zusammenrücken und unsere individuellen Bedürfnisse runterschrauben.

 

Nun zieht auch Apple mit Apple TV+ nach

Nachdem nun Netflix, Amazon Prime und YouTube ihre Datenmengen in den vergangenen Tagen reduziert hatten, zieht nun auch Cupertino mit seinem Streaming-Dienst nach – und übertreibt leider vollkommen.

Während die drei Giganten des Streaming ihre Daten um 25% reduzierten, um ihren Kunden trotzden noch eine vernünftige Qualität anbieten zu können, greift Apple hier sehr viel stärker ein und reduziert den Stream von Apple TV+ auf eine 670p-Auflösung.

Somit haben wir hier weder eine HD- noch eine UHD-Auflösung vorliegen, die vielleicht noch auf dem iPad oder iPhone halbwegs gehen mag doch auf den großen Flatscreens von Größen ab 55″ aufwärts ist das nur noch gruselig.

 

Die Inhalte verlieren ihre Vorteile

Nun werden Einige von Euch den Finger heben und sagen, dass man auch mit geringerer Qualität streamen kann und Home Office ja eh viel wichtiger ist – dem stimme ich auch zu. Allerdings hat Apple TV+ keine großartigen Inhalte hinsichtlich der Quantität wie Netflix oder Co. Zumal der iPhone-Konzern seine Inhalte in nativem 4k, Dolby Vision und Dolby Atmos produzieren lässt um sich überhaupt abheben zu können. Bricht nun dieses Alleinstellungsmerkmal weg, fallen auch die Vorteile hinsichtlich der geringen Auswahl deutlich stärker auf.

Natürlich ist es verständlich, dass Apple sich hier Netflix und Co anschließt um präventiv zu handeln doch eine Reduzierung auf HD wäre vollkommen ausreichend gewesen – zumal der größte Interneknoten der Welt in Frankfurt, DE-CIX, dieser Tage mehrfach betonte, dass der zturzeit vorliegende Traffic noch nicht ansatzweise die vorhandenen Kapazitäten ausgeschöpft habe.

 

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze meinen Blog und mich bei der Arbeit

€5,00


Artwizz

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: