iOS 15.4 wird einen Schwung an neuen Funktionen mitbringen – unter anderem Entsperren mit der Maske

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Rund 24 Stunden nach dem Release von iOS 15.3 hat Apple auch die erste Public Beta von iOS 15.4 bereitgestellt. Und wie in den vergangenen zwei Jahren wird es auch dieses Mal mit dem .4-Update einen Schwung an neuen Funktionen geben. Werfen wir einen Blick darauf.

iOS 15.4

Mit iOS 15.4 wird Apple das zweite große Funktionsupdate nach dem Release von iOS 15 als Major-Update und iOS 15.2 herausbringen, welches ab Mitte/Ende März zu erwarten ist. Die größte Veränderung betrifft Face ID. Mit iOS 15.4 wird es möglich ein, das iPhone mittels Face ID zu entsperren, wenn man eine Maske trägt. Dies ist aktuell nicht bzw. nur über einen Umweg mithilfe der Apple Watch möglich. Dafür muss man aber eine Apple Watch tragen und dann funktioniert Apple Pay nicht mehr wie gewohnt. Außerdem soll das Entsperren mit Sonnenbrillen verbessert werden, hierfür fügt der Konzern eine neue Option zur verbesserten Erkennung ein. Der iPhone-Konzern weist aber an verschiedenen Stellend darauf hin, dass nur eine vollständige Erkennung des gesamten Gesichts einen umfassenden Schutz bietet. Hier gibt es aber eine wichtige Einschränkung zu vermelden. Apple setzt wohl ein iPhone 12 oder neuer voraus, damit dies zuverlässig funktioniert. Das bedeutet wohl, dass die älteren Baureihen wie iPhone 11, iPhone Xs und Xr sowie das iPhone X bei Face ID über zu alte Technik verfügen. Augenscheinlich hat der Konzern zwischen Modellreihen doch eine Hardwarerevision von Face ID vorgenommen

Weiteres Sicherheitsfeature

Apple hat in iOS 15.4 wie auch in macOS 12.3 Unterstützung für passwortlose Anmeldung bei kompatiblen Websites namens Passkey integriert. Mittels Passkeys im iCloud-Schlüsselbund kann der Nutzer sich in iOS 15.4, iPadOS 15.4 und macOS 12.3 bei Webseiten anmelden – die Authentifizierung funktioniert über ein iOS-Gerät mittels Face ID oder Touch ID. Der benötigte Schlüssel wird mittels des iCloud-Schlüsselbundes synchronisiert.

EU-Impfzertifikat

Was unter dem radar fliegt, aber besonders hierzulande wichtig sein dürfte, hat mit den digitalen EU-Impfzertifikaten zu tun. Diese lassen sich seit iOS 15.2 eigentlich in der Health-App und somit in der Wallet-App ablegen. Leider fehlt dafür in Europa noch die entsprechende Anbindung. Laut Updatebeschreibung, hier heißt es „Verifizierbare Gesundheitsdatensätze unterstützen jetzt das Hinzufügen von Impfdatensätzen im EU Digital COVID Certificate (EU DCC)-Format zu den Apps „Wallet“ und „Gesundheit“, soll dies aber mit iOS 15.4 auch in der EU möglich sein.

Universal Control zeigt sich

Eines der am meisterwarteten Features von iPadOS 15 und macOS 12 ist Universal Control, welches Apple bisher immer wieder verschoben hat. Mit der Beta von iOS 15.4 kehrt diese Funktion wieder zurück und scheint sich auf den finalen Rollout vorzubereiten. Um das nutzen zu können, braucht es auf dem Mac allerdings auch die Beta von macOS 12.3 – das ist nur für etwas ganz Mutige.

Neue Emojis

Es ist schon zu wissen, dass sich Apple auch regelmäßig dem dringende Problem widmet, dass es zu wenig Emojis gibt. Mit iOS 15.3 werden insgesamt 37 neue Emojis den Weg auf das iPhone finden, ohne die man nicht leben kann.

Die neuen Emojis

Weitere Verbesserungen

Daneben wird Apple Hand and er Stabilität anlegen und weitere Verbesserungen einpflegen. So kann man dann die obligatorischen Benachrichtigungen für ausgeführte Kurzbefehle endlich deaktivieren. Der Zugriff auf die iCloud-Daten lässt sich auf das iPhone beschränken und den Zugriff über die Weboberfläche unter dem Login icloud.com lässt sich per Schalter deaktivieren. Die Public Beta steht hier nun ebenfalls zum Download bereit, ich rate aber zur Vorsicht. Vor allem solltet Ihr vorher ein lokales Backup am Mac anlegen

Was sagt Ihr zu den ganzen Verbesserungen? Vor allem das Entsperren mit der Maske ist endlich komfortabel gelöst, oder? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

appletechnikblog
%d Bloggern gefällt das: