„AirBell“: Neue Fahradklingel bietet unauffälliges Fach für ein AirTag

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Vor etwa einem Dreivierteljahr stellte Apple final die AirTags vor und nach dem ersten Hype hat sich das Interesse doch stark abgekühlt. Das liegt auch daran, dass sich der usecase zumeist auf den Hausschlüssel und den Rucksack beschränkt. Eventuell kommt noch ein Fahrrad dazu, doch hier muss man sich genau darüber im Klaren werden, wo und wie man den AirTag unterbringt. Genau hier kommt Airbell ins Spiel.

AirBell – Fahrradklingel mit Fach für einen AirTag

AirBell ist ein simples wie cleveres Produkt. Im Kern handelt es sich hierbei um eine handelsübliche Fahrradklingel, die extra ein versteckes Fach zur Aufnahme eines AirTags enthält. Das patentierte Design der AirBell ermöglicht mithilfe eines handelsüblichen Schraubendrehers innerhalb einer Minute, den AirTag einzusetzen und zum Tausch der Batterie wieder herauszunehmen. Damit der AirTag während der Fahrt nicht wackelt, gibt es zusätzlich einen Pin und Bajonettverschluss

Die Fahrradklingel selbst verfügt über ein klassisch zeitloses Design und lässt sich an alle gängigen fahrradlenker mit einem Durchmesser von 22 Millimeter montieren. Das Unternmehmen verspricht zuzdem, dass sich äußerlich nicht erkennen lässt, dass sich im Inneren der Klingel ein AirTag verbirgt.

Idee per Zufall

Hinter der AirBell steht das Unternehmen TeamNobile GmbH mit seinen beiden Firmengründern Valentin Ruhry und Christopher Steinweber, die eigentlich in einem gänzlich anderen Bereich tätig sind. Aber beide sind begeisterte Fahrradfahrer und „Techies“. Bei der Vorstellung des AirTags entwickelten sie die idee, den AirTag am Fahrrad zu befestigen, doch bisherige Lösungen waren nicht so zufriedenstellend. Also wurde kurzerhand die AirBell entwicklet und nun final auf den Markt gebracht.

Preise und Verfügbarkeit

Die AirBell ist ab sofort über die eigene Webseite verfügbar und kostet 24,99€, dazu kommen noch Versandkosten hinzu. Den Airtag muss man natürlich selbst beisteuern. Ich finde die Idee aber gelungen, nur die wenigsten Diebe würden wohl nachprüfen, ob sich ein Tracker in der Klingel versteckt. Die Macher sind auf jeden Fall überzeugt und gewähren eine 30-täge Rückgabefrist bei NIchtgefallen ohne Angabe von Gründen. Wer lieber Hipster ist und ein sogenanntes Minimalistic Bike fährt und den cleanen Look nicht mit einer Klingel verschandeln will, wird hier ebenfalls fündig. Das Unternehmen verkauft noch eine AirTag Fahhradhalterung, die sich an die Bohrung der Trinkflasche montieren lässt

-> AirTag im Viererpack kaufen

-> AirBell kaufen

-> Flaschko kaufen

Die Airbell sieht und liest sich auf den ersten Blick sehr attraktiv und ist eine charmante Lösung, anders kann ich das nicht sagen. Oder was ist Eure Meinung dazu? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: