Terminengpass im Juni: Wackelt die WWDC22?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Jahr für Jahr gibt es in der Tech-Branche feste Termine: Die gerade stattfindende CES ist immer für Anfang Januar terminiert, das neue iPhone wird in der Regel im September vorgestellt und die WWDC, bei der Apple seine neuen Betriebssysteme vorstellt, öffnet im Juni seine Pforten. Aufgrund von Corona war diese aber 2020 und 2021 eine virtuelle Veranstaltung. Die Vorzeichen stehen auch für 2022 nicht schlecht, dass die WWDC wieder ein virtuelles Event wird und genau das könnte sich zu einem Problem erweisen.

Die Spielemesse E3 wird im Juni virtuell stattfinden

Während in Frankreich die ersten Coronafälle mit der neuen Mutation B.1.640.2 nachgewiesen worden, kämpfen Deutshcland und vor allem die USA mit der aktuellen Omikron-Variante. Und diese sorgt dafür, dass in den USA gerade einige Veranstaltungen drucheinander gewirbelt werden. So verkündete die Entertainment Software Association (ESA) heute bekannt, dass die E3 dieses Jahr ein rein virtuelles Event werden wird:

Aufgrund der anhaltenden Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit COVID-19 und seiner potenziellen Auswirkungen auf die Sicherheit von Ausstellern und Teilnehmern wird E3 2022 nicht persönlich stattfinden. Wir sind weiterhin unglaublich gespannt auf die Zukunft der E3 und freuen uns darauf, bald weitere Details bekannt zu geben.“

Die ESA gegenüber GamesBeat

Betrifft wohl direkt die WWDC22

Nun mag man sich fragen, was dies mit der WWDC22 zu tun hat? Die E3 findet kurz vorher statt und könnte Apple zu einer Verschiebung zwingen. Der iPhone-Konzern ist selbstverständlich daran interessiert, dass die Fachpresse möglichst viel Aufmerksamkeit auf die WWDC22 legt. Außerdem nehmen Spieleentwickler traditionell eine wichtige Rolle auf dem Event ein, da Apple hier neue Schnittstellen für die Grafikengine Metal und eine neue Version von ARKit vorstellt.

Allerdings sind es bis dahin auch noch sechs Monate Zeit: Die Zeitspanne ist also groß genug, damit der iPhone-Konzern in Ruhe die Entwicklung abwarten und eine Entscheidung treffen kann. Es ist allerdings auch anzumerken, dass Apple in den letzten beiden Fällen auf Nummer sicher ging. Deshalb dürfte es unwahrscheinlich sein, dass die WWDC22 eine Präsenzveranstaltung wird. Selbst wenn, dürfte Apple mit Interesse die aktuelle CES 2022 verfolgen. Die Central Hall war am Donnerstagnachmittag vollkommen leer, wie man anhand dieses tweets erkennen kann:

Was ist Eure Meinung dazu? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: