Apples Pläne mit eigenem 5G-Modem: Für 2023 im Zeitplan

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Seit mehr als einer Dekade ging Apple dazu über, wichtige Komponenten des iPhone in Eigenregie zu entwickeln, der Chip steht hier exemplarisch dafür. Diese sind mittlerweile so gut, dass der Konzern diese Chips seit 2020 auch im Mac einsetzt. Das bedeutet hier weniger Abhängigkeit und man kann das System noch besser auf die Hardware optimieren. Gleiches strebt Apple auch für das Modem an und hier gibt es neue Details

Blick zurück

Bevor wir einen Ausblick auf die zukünftigen Pläne werfen, schauen wir noch einmal kurz zurück. Die Modems von Qualcomm gelten in der Branche als Goldstandard, welcher sich vor allem bei 5G zementierte. Ein Umstand, an dem Intel verzweifelte und seine Modemsparte just an Apple verkaufte. Dem gingen aber schwierige Geschäftsbeziehungen zwischen dem iPhone-Hersteller und Qualcomm voraus, welcher in einem langjährigen Rechtsstreit mündete. Dabei ging es um die Lizenzzahlungen, die Qualcomm von Apple verlangt(e). Der Zulieferer beharrte darauf, die Lizenzen der notwendigen Patente prozentual am Einzelverkaufspreis des iPhones festzulegen. Apple klagte dagegen, setzte die Lizenzzahlungen aus, bis sich beide Unternehmen überraschend zu einer weiteren Zusammenarbeit entschlossen – hier von mir berichtet

Man ist für den Zeitplan zuversichtlich

Seit geraumer Zeit wird das Jahr 2023 als Einführungszeitraum für ein eigenes 5G-Modem spekuliert. Grund ist dafür die Komplexität des Bauteils. Erstens muss ein Funkchip eine lange Liste verschiedener Standards für mobile Daten (ab 2G), Wi-Fi und Bluetooth erfüllen und sowohl die neuesten als auch alle älteren Versionen unterstützen. Zweitens ist das Energiemanagement äußerst schwierig, da Funkübertragungen sehr anspruchsvoll für die Akkulaufzeit sind. Schließlich muss Apple vermeiden, die zahlreichen Patente von Qualcomm in diesem Bereich zu verletzen. last but not least muss das Bauteil jederzeit unter den unterschiedlichsten Anforderungen wie Hitze, Kälte usw. jederzeit zu 100% korrekt funktionieren. Nikkei Asia bestätigt allerdings die Prognosen von Kuo, die der Analyst vor wenigen Wochen aufgestellt hatte:

„Apple schmiedet eine engere Partnerschaft mit Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. in der Hoffnung, seine Abhängigkeit von Qualcomm zu reduzieren, hat Nikkei Asia erfahren, mit Plänen, den taiwanesischen Chiptitan ab 2023 5G-iPhone-Modems herstellen zu lassen.

Apple plant, die 4-Nanometer-Chipproduktionstechnologie von TSMC einzuführen, um seinen ersten hauseigenen 5G-Modemchip in Massenproduktion zu produzieren, sagten vier mit der Angelegenheit vertraute Personen und fügten hinzu, dass der iPhone-Hersteller seine eigenen Hochfrequenz- und Millimeterwellenkomponenten entwickelt, um das Modem zu ergänzen. Apple arbeitet auch an einem eigenen Power-Management-Chip speziell für das Modem, sagten zwei Personen, die über die Angelegenheit informiert wurden […]

Für das neue 5G-iPhone-Modem, sagten Quellen, verwendet Apple die 5-nm-Chipproduktion von TSMC, um den Chip zu entwerfen und zu testen. Es wird dann die noch fortschrittlichere 4-nm-Technologie für die Massenproduktion verwenden, fügten die Quellen hinzu. Die Kommerzialisierung wird erst 2023 erfolgen, sagten Leute, die mit der Angelegenheit vertraut sind, teilweise wegen der Zeit, die globale Fluggesellschaften benötigen, um die neuen Modemchips zu überprüfen und zu testen.“

Auszüge von Nikkei Asia

Kommt das 5G-Modem mit einem iPhone Foldable

Schauen wir uns die Jahreszahl 2023 genauer an, könnte das 5G-Modem noch aus einer anderen Perspektive interessant sein. Gerüchten zufolge soll Apple in diesem Jahr sein erstes faltbares iPhone vorstellen und dürfte hier vor allem speziell angepasste Komponenten benötigen – wie ein eigenes 5G-Modem.

Wie würdet Ihr ein 5G-Modem finden? Welche Erwartungen habt Ihr ein 5G-Modem im iPhone? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Einmalig
Monatlich
Jährlich

Einmalig spenden

Monatlich spenden

Jährlich spenden

Wähle einen Betrag aus

€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00
€5,00
€15,00
€100,00

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

Wir wissen deine Spende sehr zu schätzen.

SpendenMonatlich spendenJährlich spenden

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: