App-Tipp der Woche: „Unsmartifier“ und „Super Agent“ als Safari-Erweiterung

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Unter dem Mac mit MacOS X bzw macOS erfreuen sich die sogenannten Extensions seit Jahren großer Beliebtheit, sind aber in den letzten Zeit etwas etwas eingeschlafen. Mit iOS 15 und iPadOS 15 bringt Apple diese kleinen Helferlein auf die Mobilgeräte zurück. Heute habe ich zwei neue smarte Helferlein für Euch als App-Tipp der Woche.

„Unsmartifier“

Ihr kennt das vielleicht: Ihr nutzt bewusst eine Webseite, anstatt die dazugehörige App zu nutzen. Als Beispiel sei hier mal die App von Facebook genannt, die für Nachrichten noch die zusätzliche Facebook-Messenger-App voraussetzte. Viele wollte die App aber nicht installieren und griffen deshalb über den Browser auf Facebook zu.

Apple ist aber daran interessiert, dass Anwender die jeweilige App nutzen und bietet seit geraumer Zeit die sogenannten „Smart App Banner“ an. Diese blenden am oberen Ende der besuchten Webseite einen Verweis auf den App Store bzw. die dort erhältliche Anwendung der besuchten Webseite ein, um iPhone-Nutzer zum Download der jeweiligen Applikation zu bewegen bzw. zu „motivieren“

Smart ist an dieser Geschichte lediglich, dass das Betriebssystem das iPhone nach den installierten Apps scannt und beim Fehlen dieser einen entsprechenden Hinweis einblendet. Ist die App bereits installiert, leiten die Smart App Banner direkt in die App um – ebenfalls ein nerviger Aspekt.

Genau hier setzt die App „Unsmartifier“ ein und agiert da mit dem Vorschlaghammer. Einmal installiert und aktiviert, blendet die App jedes Smart App Banner rigoros aus und man kann so wieder so surfen, wie man es für selbst für richtig erachtet.

-> Unsmartifier für iOS

Das Beste an dieser Extension? Sie ist komplett kostenfrei. Da meine Leser aber fair sind, werdet Ihr sicherlich dem Entwickler mal eine Kaffeespende zukommen lassen.

Banner mit „Super Agent“ weg organisieren

Die DSGVO ist gut gemeint, doch in der Praxis ein Schuss in den Ofen. Sie ist viel zu umständlich, schießt weiter über das Ziel hinaus und sorgt bei den Anwendern nur dafür, dass alle Cookie-Banner nur noch entnervt weggeklickt werden – wer will sich denn in der hektischen Zeit noch die gesamte Datenschutzvereinbarung durchlesen. Dementsprechend können Webseitenbetreiber noch mehr Daten als vorher sammeln.

Wer das ein Stück weit automatisieren will, sollte sich mal die die App „Super Agent“ anschauen. Diese App versteht sich als Automatisierung, in dem sie alle Cookie-Anfragen in Eurem Sinne beantwortet. Dazu wird ein Account angelegt und alle Cookie-Anfragen können konfiguriert werden Per Standard habe ich alle Cookies auf ablehnen gestellt. Noch ein Wort zum Account: Super Agent verspricht, dass das Benutzerkonto nur lokal auf dem Gerät hinterlegt wird.

-> Super Agent für iOS

Auch diese Erweiterung ist kostenfrei verfügbar, auch hier solltet Ihr einen Obulus in die Kaffeekasse investieren. Außerdem ist die Extension auch für den Mac verfügbar.

-> iPhone 13 Pro Kaufen

Wie findet Ihr diese App-Tipps? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: