iMovie wurde ebenfalls mit einem Update versehen

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Das „Unleashed“-Event ist nun zwei Tage her und die Begeisterung ist immer noch groß. Zur Überraschung aller werden die Geräte auch kommende Woche ausgeliefert. Sie werfen aber bereits jetzt den ersten Schatten voraus, denn Apple macht seine Apps bereits jetzt schon fit für die kommende Hardware

iMovie wird ebenfalls mit einem Update versehen

iMovie steht für den Mac nun in Version 10.3 zum Download bereit und bringt, wenig überraschend, Unterstützung für die neue Hardware mit. Außerdem werden nun Funktionen des iPhone 13 Pro supported. Anbei einmal die Release-Notes aus dem Mac App Store:

Kinomodus

  • Bearbeite Videos, die im Kinomodus auf dem iPhone 13 aufgenommen wurden (erfordert macOS Monterey)
  • Verwende die Steuerung „Kino“ im Informationsfenster, um die Intensität des Schärfentiefeeffekts zu ändern
  • Wähle Gesichter und andere Objekte, die fokussiert werden sollen, im Viewer aus
  • Fokuspunkte können in der Video-Timeline angezeigt und gelöscht werden

Optimiert für Apple Chips

  • Verbesserte Leistung und Effizienz dank Optimierungen für M1 Pro und M1 Max auf dem neuen MacBook Pro

So holst Du dir das Update

Das Update wird über den mac App Store angeboten und ist kostenfrei zu beziehen. Meiner Meinung nach ist iMovie für über 75% der User ausreichend. Wer es professioneller benötigt, kann sich entweder Final Cut Pro oder aber DaVinci Resolve anschauen – beide Programme sind natürlich nativ für Apple Silicon verfügbar.

-> iMovie für Mac

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: