Notch soll auch beim MacBook Air 2022 inklusive sein

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

In weniger als 24 Stunden findet das „Unleashed“-Event statt und wir werden die neuen Modelle der MacBook Pro-Serie sehen. Neben einer abgewandelten Variante des M1, über deren Nomenklatur hier spekuliert wurde, wird nun etwas wild über eine mögliche Notch spekuliert. Doch ein weiterführendes Gerücht macht das Ganze nicht mehr ganz so wild.

MacBook Air 2022 soll auch mit Notch kommen

Der gleiche Leaker, der relativ überraschend eine Notch für das morgige MacBook Pro vorhersagt, bringt diese auch für das kommende MacBook Air ins Spiel. Ihm zufolge soll. so MacRumors zufolge, das MacBook Air auch ein komplett überarbeitetes Design bekommen. Gerüchten zufolge will Apple das keilförmige Design aufgeben. Dass wir mit hoher Wahrscheinlichkeit eine neue Optik für das kommende MacBook Air sehen werden, ist bereits seit geraumer Zeit fester Bestandteil der Gerüchteküche, hier von mir berichtet.

Apple will Notch mit Hintergrundbildern verdecken

Erinnert Ihr Euch noch an die Marketingbilder des iPhone Xs und des iPhone Xs Max? Die waren so gestaltet, dass auf den Pressebildern für das Marketing die Notch nicht mher zu erkennen war. Gerüchten zufolge soll Apple diese Vorgehensweise auch für das MacBook Pro verwende. Dies behauptet der Leaker „ty98“ in einem chinesischen Beitragsforum:

„Heute habe ich die Verpackungsschale gesehen. Sicher genug, es war die Art von Wallpaper mit einem dunklen Bereich am oberen Bildrand. Wenn Sie nicht genau hinsehen, können Sie die [Kerbe] überhaupt nicht sehen.“

Was können wir sonst noch erwarten?

Im Gegensatz zum MacBook Air soll das MacBook Pro nicht nur einfach auf Apple Silicon umgestellt werden, darüber hinaus soll es auch Veränderungen im Design geben. Das wird uns voraussichtlich erwarten:

  • Notch aber ohne Face ID
  • In der Notch findet die FaceTime HD Kamera mit 1080p sowie eine Kontrollleuchte Platz
  • Es wird ein Mini-LED-Display geben.
  • Das MacBook Pro ist „sehr dick, dick und schwer“.
  • Die maximale Konfiguration von „32+4T“ wird ihr größtes Verkaufsargument sein.
  • Apple wird dem neuen Chip zwei große Lüfter hinzufügen.
  • Keine Touchbar
  • Kein „MacBook Pro“-Logo auf der unteren Blende.
  • MacBook Pro-Modelle verfügen über MagSafe, HDMI-Anschluss und SD-Kartensteckplatz.

Was meint Ihr dazu? Was wird das MacBook pro kosten? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: