Der Mac ist weiterhin im Aufwind: Marktanteil steigt an

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Die letzten rund 18 Monate haben speziell in Deutschland Eines gezeigt: Home Office boomt, das Internet ist tatsächlich so schlecht ausgebaut und der iPhone-Konzern profitiert wie kaum ein anderes Unternehmen von einer beständig hohen Nachfrage an Tablets und Computern. Das und der neue Apple Silicon sorgen dafür, dass der Umsatz des Mac nur eine Richtung kennt – und zwar nach oben.

Absatz um 14,4 Prozent gesteigert

Allgemein gab es im Bezug auf PC, Notebooks und Tablets seit vier Quartalen enorme Zuwachsraten, die lagen dort bei zweistelligen Prozentwerten. Im Letzten Quartal ist das Wachstum auf 4,9% abgesackt, doch Apple und Dell trotzdem dem Trend. Apple verkaufte laut der aktuellen Analyse von Canalys im dritten Quartal 2021 insgesamt 7,824 Millionen Macs. Von Juli bis September 2020 belief sich der Absatz auf 6,842 Millionen Desktops und Notebooks, das kalifornische Unternehmen brachte also knapp eine Million mehr MacBooks, iMacs und Mac Pros an den Mann oder die Frau. Das entspricht im Vergleich der beiden Zeiträume einem Wachstum von 14,4 Prozent.

Dieser Wert wird lediglich von einen anderen Hersteller getoppt: Dell konnte seine Absatzzahlen auf 26,7 Prozent steigern. Das entspricht 15,185 Mio. verkauften Geräten. Im Vorjahresquartal lag der Absatz bei lediglich 11, 989 Millionen Geräten.

Apple konnte Marktanteil signifikant steigern

Apple konnte mit den gesteigerten Absatzzahlen auch seinen Marktanteil steigern. Dieser beläuft sich Canalys zufolge auf 9,3 Prozent und nähert sich somit langsam der Zweistelligkeit. Der Abstand zu den großen drei der PC-Branche ist allerdings nach wie vor groß. Den ersten Platz belegte im dritten Quartal des laufenden Jahres Lenovo (23,5 Prozent), gefolgt von HP (20,9 Prozent) und Dell (18,1 Prozent). Hinter dem iPhone-Konzern, der Platz vier belegt, findet sich Acer mit einem Marktanteil von 7,2 Prozent auf dem fünften Rang. Die restlichen Hersteller kommen zusammen auf 17,627 Mio. verkaufte Geräte bzw. einen Marktanteil von 21 Prozent.

Wachstum dürfte sich aber verlangsamen

DOch das Wachstum dürfte sich in den kommenden Wochen abkühlen. Grund ist die angestrengte Weltmarktlage für Halbleiter-Chips, die sich quer durch alle Branchen zieht. Die Chipknappheit sorgte so auch dafür, dass das neue MacBook Pro mitsamt M1X nicht wie geplant im Frühjahr auf den Markt kommen konnte. Analysten schätzen, dass diese Situation noch bis weit ins nächste Jahr anhält. Ende des Monats gibt Apple übrigens seine Quartalszahlen bekannt, die werden mit Spannung erwartet

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: