Was ist nur mit der Kurzbefehle-App los?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Im Mär7 2017 übernahm Apple die damals beliebte App Workflow, mit dessen Hilfe sich Makros anlegen ließen. So war es möglich, verschiedene Aktionen von verschiedenen Apps miteinander zu verknüpfen. Rund anderthalb Jahre später integrierte Apple diese in iOS 12, bot diese aber als Kurzbefehle-App separat im App Store an. Nach dem ersten Hype aber flachte auch hier das Interesse ab, doch seit Sommer hat sich noch etwas geändert.

Seit Sommer klemmt es am laufenden Meter bei den Kurzbefehlen

Seit geraumer Zeit jedoch macht die Kurzbefehle-App jedoch Schwierigkeiten: Bereits zweimal gab es in der dahinter liegenden Datenbank enorme Synchronisationsschwierigkeiten, wodurch Befehle nicht ausgeführt werden konnten. Mit dem Start von IOS 15 scheint sich das Problem noch einmal verschlimmert zu haben. Seit dem Update auf iOS 15 werden vorhandene Kurzbefehle oft nur teilweise oder gar nicht mehr ausgeführt. Die App hat mit Darstellungsproblemen und Datenverlusten zu kämpfen.

Federico Viticci, der über 200 eigens erstellte Kurzbefehle anbietet, zeigt in einem Video auf twitter, die dramatisch das ist. Seit Juni könne man sich nicht mehr darauf verlassen, dass die Kurzbefehle-App Texteingaben korrekt sichern und weiterverarbeiten würde.

Gründer von Workflow verlässt Apple

Als Apple die App Worklow übernahm, wechselte auch der Gründer der App zum Unternehmen – ein üblicherVorgang. Doch Conrad Kramer, der Kopf hinter Workflow, hat Apple nun am vergangenen Freitag verlassen, wie er selbst bekannt gab.

Für das Trouble-Shooting bedeutet dies nichts Gutes: Denn die Bugs sind teilweise so massiv, dass es unklar ist, wie Apple das fixen soll. Der Gründer der App wäre eigentlich für solch eine Angabe prädestiniert dazu, der ist aber nicht mehr an Bord.

Abgang kommt zur Unzeit

Dabei ist der Abgang doppelt bitter. Unter macOS 12 Monterey kommt die Kurzbefehle-App auch auf den Mac und soll dort eigentlich den Automator ablösen. Angesichts der Probleme dürfte dies aber bei den Nutzern auf wenig Gegenliebe stoßen.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: