iOS 15 nach drei Tagen weniger nachgefragt als iOS 14 im selben Zeitraum: Nachfrage ist verhalten

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Seit knapp drei Tagen ist iOS 15 nun verfügbar und zumindest bei mir gibt es keine nennenswerten Probleme. Es liegt allerdings auch daran, dass ich grundsätzlich immer einen Clean Install mache, sobald es das neue Major-Update gibt. Aus diesem Grund kann ich auch keinen der hier und da kommunizierten Fehler bestätigen. So gibt es beispielsweise die Meldung, dass trotz ausreichendem Speicher der Speicher des iPhone voll ist. Diese Meldungen haben jedoch Wirkung gezeigt.

Nutzer zögern mit dem Umstieg

Ob Nutzer nun verunsichert sind oder nicht, lässt sich nicht genau vorhersagen – zumal Apple auch aktuell keine genauen Daten herausgibt. Dennoch liegt der Verbreitungsgrad nach drei Tagen hinter dem von iOS 14 zurück. Zu dieser Schlussfolgerung kommt eine Analyse des Marktforschungsunternehmen Mixpanel, welches Zugriffe auf Webseiten und Apps auswertet. Gut zweieinhalb Tage nach dem offiziellen Release sind die Zahlen für iOS 15 ernüchternd: Lediglich 9,29% aller Zugriffe entfallen auf iOS 15. iOS 14 kam im selben Zeitraum auf einen Wert von knapp 15%:

Naturgemäß geht iOS 14 hier mit 85,48 Prozent aktuell klar in Führung, dennoch sind die Zahlen bemerkenswert.

Was sind die Gründe?

Doch was sind denn die Gründe dafür? Schließlich bietet iOS 15 einige spannende Funktionen an, beispielsweise die Live-text-Erkennung. Und iOS 15 hat die gleiche Geräte-Basis wie iOS 14, beide Systeme lassen sich auf den iPhone-Modellen installieren, die auch schon mit iOS 13 liefen. Eine mögliche Option wäre die, dass ein Groß der Funktionen einen A12 Bionic oder höher vorausgesetzt, hier von mir berichtet. Eine andere Möglichkeit wäre der umstrittene Scan der Fotos. Dieses Vorhaben setzte Apple erst kurz vor dem Release von iOS 15 aus. Viele Nutzer befürchten aber, dass iOS 15 nur noch „scharf gestellt“ werden müsse, damit diese Funktion greift.

Last but not least liefert Apple einige versprochene Funktionen derzeit noch nicht aus. Dazu zählen beispielsweise SharePlay, Digital Legacy sowie der App-Datenschutzbericht. Auch die die Möglichkeit, HomeKit-Zubehör direkt via Siri zu steuern, lässt noch auf sich warten.

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

A731554B-C035-477E-B465-3D858E1AE352_1_201_a

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Ein Kommentar zu „iOS 15 nach drei Tagen weniger nachgefragt als iOS 14 im selben Zeitraum: Nachfrage ist verhalten

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: