iOS 15 und Safari: Adresszeile wieder oben – Rolle rückwärts?

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Kurz vor meinem Urlaub habe ich es doch getan und mir die Public beta von iOS 15 auf mein iPhone geladen und installiert. Nun gut, das Risiko ist mit der fünften Beta hinsichtlich totaler Ausfälle relativ gering. Im Großen und Ganzen läuft iOS 15 vergleichsweise sauber durch doch der neue Safari ist eine absolute Bestrafung. Alleine die Adresszeile am unteren Rand ist so grottig, das scheint auch Apple nun eingesehen zu haben.

Sechste Beta von iOS 15/iPadOS 15 bringt interessante Veränderung mit

Nachdem die bisherigen Betas ab der zweiten Beta in einem zweiwöchentlichen Rhythmus erschienen sind, scheint Apple die Schlagzahl zu erhöhen. Die sechste Beta erschien nur eine Woche nach der fünften Beta und mit Blick auf Safari ist das doppelt interessant.

Apple bringt auf Wunsch das bekannte Design mit der Adresszeile am oberen Bildschirmrand zurück und reagiert so auf die nacht abreißende Kritik diesbezüglich. Der Zeitpunkt weist zudem darauf hin, dass diese Änderung es auch in den finalen Release schafft. Denn sobald Apple die Beta in einem wöchentlichem Rhythmus veröffentlicht, werden in der Regel nur noch Fehler ausgemerzt. Neue Funktionen werden hingegen nicht mehr so kurz vor dem Erscheinen der finalen Version eingeführt. Kurzum, die Adresszeile auf dem iPhone lässt sich wieder auf den Look von iOS 14 zurückschalten:

SharePlay nicht zum Marktstart verfügbar – Erinnerungen an AirPlay 2 werden wach

Eines der heimlichen Highlights von iOS 15 und Co. war die Funktion SharePlay, mit der Apple seinen Videochat-Dienst FaceTime aufwerten will. In der sechsten Beta deaktiviert Apple diese Funktion nun und wird dieses Feature erst mit einem späteren Update von iOS 15 freischalten.

Dies ist beileibe nicht das erste Mal, man erinner sich nur an iMessage in der iCloud oder eben AirPlay 2. Immer dann, wenn es tiefgreifende Verbesserungen im System geht, die etwas mit der Netzwerkarchitektur zu tun haben, kommt das Unternehmen ganz offensichtlich arg ins Schwimmen. Damit Entwickler weiter die Programmierschnittstellen nutzen und Apps an SharePlay anpassen können, bietet Apple auf den Entwicklerseiten entsprechende Profile zum Download an, über welche sich Teile der SharePlay-Funktionen in der aktuellen Beta aktivieren lassen.

Was meint Ihr dazu? Richtige Entscheidung von Apple? Schreibt mir Euer Feedback in die nachfolgenden Kommentare

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: