Bose Smart Soundbar 900: Neues Spitzenmodell mit Dolby Atmos kündigt sich an

Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog,

Wer mir aufmerksam folgt, weiß, dass ich in meinem Heimkino auf eine Soundbar aus dem Hause Bose setze. Konkret handelt es sich dabei um die SoundTouch 300, die Bose 2016 vorgestellt hat. Das Modell wurde von der Smart Soundbar 700 abgelöst, mit der Bose Alexa als Sprachassistent in das heimische Wohnzimmer brachte. Doch dem damals aufkommenden Hype Dolby Atmos verweigerte man sich beharrlich, was viele Kunden (mich eingeschlossen) vor den Kopf stieß. Doch nun reagiert der Soundspezialist aus Framingham.

Bose Smart Soundbar 900 – kommt mit Dolby Atmos

Die Smart Soundbar 900 ist, wie die Zahl schon verrät, über dem bisherigen Spitzenmodell Smart Soundbar 700 angesiedelt. Offizielle Informationen über die Webseite gibt es noch keine, Bose hat die Soundbar aber bereits in seine offizielle Bose Music-App integriert – daher ist die Information als valide einzustufen.

Bose wird die Smart Soundbar 900 demnach in zwei Farben (Schwarz und Weiß) auf den Markt bringen, sie kann über eine App gesteuert werden, sie lässt sich in ein Setup einbinden und es gibt auch eine neue Fernbedienung bei Bose. Als neues Highlight ist die Unterstützung von Dolby Atmos mittels nach oben abstrahlenden Lautsprechern anzusehen. In Kombination mit dem patentierten Einmesssystem AdaptIQ dürfte dies für ein beeindruckendes Klangerlebnis sorgen.

Sonstige Ausstattung

Dank der Integration in die Bose Music App spielt die neue Soundbar im Multirooming mit dem Smart Speaker 300 und dem Smart Speaker 500. Spotify Connect und die Unterstützung von Apple Music dürften ebenfalls an Bord sein. Auch AirPlay 2 sollte wieder dabei sein, damit lässt sich die Soundbar auch mit HomePods in einem Multirooming betreiben. Wie es zudem ausschaut, soll sich die neue Soundbar weiterhin mit dem bekannten Subwoofer sowie den rückwärtigen Lautsprechern koppeln und so zu einem 7.1-Setup erweitern lassen.

Preise und Verfügbarkeit

Wie bereist angedeutet, ist die Soundbar bei Bose selbst noch nicht auf der Webseite gelistet, sie ist nur in der App aufgeführt. Der Zeitpunkt passt aber. Spannend wird jedoch die Preisfrage sein. Die Smart Soundbar 900 dürfte teurer als die Smart Soundbar 700 werden und somit die Preisgrenze von 1000,00€ übersteigen. Nur zum Vergleich: Bei Einführung der Soundbar 700 rief Bose eine UVP von 899,00€ auf

Macht´s gut und bis zum nächsten Mal hier auf dem appletechnikblog, Euer Patrick a.k.a. Meister des Apfels

Kaffeekasse

Spendiere mir einen Kaffee und unterstütze damit meinen Blog und mich bei der Arbeit

3,00 €

Kommentar verfassen

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: